Show Less

Die zweigliedrige Personengesellschaft in der Insolvenz

Series:

Malte Engeler

Die Arbeit behandelt mit der Doppelinsolvenz von Gesellschaft und Gesellschafter in der zweigliedrigen Personengesellschaft einen Problemkomplex, der in der Praxis ständig vorkommt und kontrovers diskutiert wird. Das Ziel der Gesetzgebung durch die Neuregelung des § 131 Abs. 3 Nr. 2 HGB die Gesellschaft von der Insolvenz eines Gesellschafters unabhängiger zu machen, ist in der zweigliedrigen Personengesellschaft nicht erreicht worden. Vielmehr wirft die Norm vielfältige Folgeprobleme für die Durchführbarkeit eines Insolvenzverfahrens und die Haftung des verbleibenden Gesellschafters – gerade in der Kommanditgesellschaft – auf, zu deren Lösung in der Literatur im Wesentlichen zwei Theorien vertreten werden, die Reduktionslösung und die Analogielösung zu §§ 315 ff. InsO. Eine rechtsdogmatisch präzise und vergleichbare Herausarbeitung der beiden Lösungswege ist bisher monographisch noch nicht erfolgt. Die Arbeit entwickelt die Ansätze über die bisher vertretenen Lösungswege hinaus weiter, fördert die Klärung und Bestimmtheit der in der Diskussion verwandten Begriffe und zeigt mit Blick auf die europäische Insolvenzverordnung Entwicklungsmöglichkeiten für die zukünftige Losung des Problemfeldes.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Albertus, Marc Fischer, Tobias Gesellschaftsrechtliche Folgen der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen eines Gesell- schafters in der zweigliedrigen GmbH & Co. KG In: ZInsO 2005, S. 246 Alexy, Robert derselbe derselbe Theorie der juristischen Argumentation 6. Auflage 1983 Recht, Vernunft, Diskurs 1995 Die Gewichtsformel In: Gedächtnis für Jürgen Sonnenschein, S. 771 Andres, Dirk Leithaus, Rolf Kommentar zur Insolvenzordnung 2. Auflage 2011 Zitiert: Andres/Leithaus – Bearbeiter kursiv Bähr, Rainer M. Problem der Doppelinsolvenz der zweigliedrigen GmbH & Co. KG In: Festschrift für Helgi Heumann 2006 Baumbach, Adolf Hopt, Klaus J. Kommentar zum Handelsgesetzbuch 34. Auflage 2011 Zitiert: Baumbach-HGB/Bearbeiter Baumbach, Adolf Lauterbach, Wolfgang u.a. Kommentar zur Zivilprozessordnung 69. Auflage München 2011 Zitiert: Baumbach-ZPO/Bearbeiter 12 Bitter, Georg Richterliche Korrektur der Funktionsuntauglichkeit des § 93 InsO In: ZInsO 2002, S. 557 Bitter, Georg Schmidt, Karsten Doppelberücksichtigung, Ausfallprinzip und Gesell- schafterhaftung in der Insolvenz In: ZIP 2000, S. 1077 Bork, Reinhard Jacoby, Florian Das Ausscheiden des einzigen Komplementärs nach § 131 Abs. 3 HGB In: ZGR 2005, S. 611 Brandenburg, Hand- Friedrich Die teleologische Reduktion: Grundlagen und Er- scheinungsformen der auslegungsunterschreitenden Gesetzeseinschränkung im Privatrecht 1983 Braun, Eberhard Uhlenbruck, Wilhelm Unternehmensinsolvenzrecht 1997 Bredow v., Felix Frey, Kaspar Der Wegfall des einzigen Komplementärs nach der HGB-Reform In: ZIP 1998, S. 1622 Brox, Hans Walker, Wolf-Dietrich Erbrecht 24. Auflage 2010 Buchmann, Thomas Die Insolvenz der englischen Limited in Deutschland 2007 Csia, Martinez Feber Anmerkung zu Municipality Court von Fejer/ Székesfehérvár (Ungarn) v. 14. 6. 2004 In: ZInsO...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.