Show Less

Unbundling in der russischen Elektrizitätswirtschaft im Vergleich zum deutschen und europäischen Energierecht

Series:

Elena Timofeeva

Das Buch beschäftigt sich rechtsvergleichend mit der Netzentflechtung (Unbundling) in der russischen Stromwirtschaft. Vor dem Hintergrund der EU-Regelungen und deren Umsetzung in Deutschland wird überprüft, inwiefern das russische Gesetz eine effektive Netzentflechtung gewährleistet. Das russische Unbundling-Regime entspricht weitgehend dem 2009 in der EU eingeführten Modell der Eigentumsentflechtung. Allerdings sehen die russischen Regelungen eine abschließende gesetzliche Festlegung formaler Kriterien der Einflussmöglichkeit vor und keine wertende tatsächliche Betrachtung im Einzelfall. Angesichts gleichzeitiger Beteiligung der öffentlichen Hand am Netzbetrieb und an der Stromerzeugung sollte die Netzentflechtung auch bei staatlichen bzw. teilstaatlichen Unternehmen konsequent umgesetzt werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Einleitung .............................................................................................................. 1 A. Unbundling im deutschen und europäischen Energierecht .............................. 3 I. Überblick über die deutsche Elektrizitätswirtschaft .................................. 3 II. Der deutsche und EU-Rechtsrahmens zur Netzentflechtung im Strom- bereich ............................................................................................... 5 1. Historischer Überblick .......................................................................... 5 2. Entflechtungsregelungen im Energiewirtschaftsgesetz 2005 ............... 6 3. Entflechtung in der Stromrichtlinie 2009 ........................................... 11 4. Ausnahmen von den Entflechtungsvorgaben ..................................... 18 III. Kontrolle über die Einhaltung der Entflechtungsregelungen ............... 25 1. Die zuständige Behörde ...................................................................... 25 2. Behördliche Kontrollbefugnisse ......................................................... 26 3. Verfahren ............................................................................................. 28 4. Sanktionen ........................................................................................... 29 5. EU-Rechtsrahmen. Neuregelungen in der Stromrichtlinie 2009 ............ 31 B. Unbundling in der russischen Elektrizitätswirtschaft im Rechtsvergleich .... 34 I. Überblick über die russische Elektrizitätswirtschaft ............................... 34 II. Entflechtungsregelungen im Übergangsgesetz und im Elektrizitäts- wirtschaftsgesetz ................................................................................. 44 1. Allgemein ............................................................................................ 44 2. Rechtliche Entflechtung ...................................................................... 48 3. Verflechtungsverbot für affiliierte Personen und Personengruppen .. 51 4. Ausnahmen von den Entflechtungsregelungen ................................... 90 5. Entflechtung der Rechnungslegung .................................................. 106 6. Behandlung von Informationen ........................................................ 118 7. Verfassungsrechtliche Vereinbarkeit der Entflechtungsregelungen . 125 III. Kontrolle über die Einhaltung der Entflechtungsregelungen ............. 131 1. Die zuständige Behörde .................................................................... 132 VIII 2. Festlegung einer Nichteinhaltung der Entflechtungsvorgaben ......... 138 3. Anordnung einer Umwandlung ......................................................... 142 4. Sanktionen ......................................................................................... 148 5. Eignung einer Aufspaltung bzw. Ausgliederung für die Umset- zung der Entflechtungsvorgaben.......................................................... 150 6. Rechtsvergleich ................................................................................. 154 Fazit ................................................................................................................... 157

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.