Show Less

Ethik in der Psychiatrie und Psychotherapie

Series:

Edited By Florian Steger, Jan C. Joerden and Andrzej M. Kaniowski

Die Beiträge im vorliegenden Buch wurden auf der Tagung Ethik in der Psychiatrie und Psychotherapie vorgestellt und eröffnen neue Perspektiven in der Diskussion um diese beiden Bereiche medizinischer Praxis, die in ganz besonderer Weise zentrale ethische Fragen aufwerfen. Dies liegt einerseits an der Komplexität und Varianz psychischer Störungen. Andererseits stellt die Vulnerabilität psychisch erkrankter Patienten eine besondere ethische Herausforderung für die Bereiche Psychiatrie und Psychotherapie dar. Die sich daraus ergebenden ethischen Fragen bildeten den Hintergrund der Tagung. Ergänzt werden die Texte durch zwei ins Deutsche übersetzte Beiträge des polnischen Psychiaters Antoni Kępiński (1918–1972).

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Einleitung ......................................................................................................................7 Florian Steger, Jan. C. Joerden und Andrzej Kaniowski Psychiatrische Zwangsbehandlungen – medizinisch notwendig oder unzulässige Gewalt? Institutionenethische Forderungen zum Schutz der Rechte von Personen mit psychischen Problemen .............................17 Sigrid Graumann Ärztlich assistierter Suizid bei psychisch Kranken ................................................37 Christian Hick und Axel Karenberg Ethische Probleme in der Gerontopsychiatrie ........................................................63 Thomas Reuster Restriktion oder Harm Reduction? Ethische Aspekte der aktuellen Rechtsprechung in der Substitutionsbehandlung ..................................................79 Annemarie Heberlein Ethik in der Psychotherapie – einige Anmerkungen unter Berücksichtigung der Kunsttherapie .......................................................................97 Florian Steger Cognitive-behavioural psychotherapist as ethicist ............................................. 115 Katarzyna Marchewka und Bartłomiej Dobroczyński Beiträge zum Schwerpunkt Antoni Kępiński Antoni Kępiński (1918–1972) – Eine Skizze zu Biographie und Werk des polnischen Psychiaters, Psychologen und Philosophen .................... 135 Manuel Willer, Maximilian Schochow und Florian Steger Ethical foundation of Antoni Kępiński’s psychiatry ........................................... 151 Paweł Łuków Inhalt6 Quellen Das sogenannte KZ-Syndrom. Versuch einer Synthese ...................................... 169 Antoni Kępiński Der Begriff der Psychopathie und das Wertesystem ........................................... 187 Antoni Kępiński Korrespondenzadressen der Autorinnen und Autoren ...................................... 229

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.