Show Less
Restricted access

Adoleszenz in Medienkontexten

Literaturrezeption, Medienwirkung und Jugendmedienschutz

Series:

Edited By Christine Ansari

Wie vollzieht sich die Sozialisation Jugendlicher in der heutigen Mediengesellschaft? Auf welche Weise differenziert sich Jugend in Abhängigkeit von Medienkontexten aus? Mit welchen Inhalten werden adoleszente Rezipienten konfrontiert und welches Nutzungsverhalten legen sie an den Tag? Mit welchen Bildern von Jugend werden sie versorgt, welche jugendlichen Verhaltensmuster werden ihnen vorgeführt? Wie können schließlich die heutigen Medienwelten in den schulischen Unterricht eingebunden werden? Welche didaktischen und methodischen Aspekte wären dabei zu berücksichtigen? Die Beiträge dieses Bandes gehen diesen Fragen aus erziehungswissenschaftlicher, juristischer, linguistischer sowie literatur- und medienwissenschaftlicher Perspektive nach und bedienen sich dabei divergenter theoretischer und methodischer Zugriffe.
Show Summary Details
Restricted access

Christoph Müller (Kassel) - Ey, du Spast – Der sprachliche Akt der Adressierung als Motiv in der Jugendliteratur

Extract

| 155 →

Christoph Müller (Kassel)

Ey, du Spast – Der sprachliche Akt der Adressierung als Motiv in der Jugendliteratur

Abstract: The linguistic act of addressing is at the centre of analysis. The paper sheds light on the dual nature of addressing: It appears as the pattern of action with which the speaker takes linguistic hold of the addressee. However, addressing must also be understood as the special linguistic action through which the addressee emerges as an individual social existence.

The tension between these two aspects is presented on the example of selected works from youth literature and interpreted from a pragmalinguistic perspective in order to demonstrate that the motif of addressing constitutes a “youth-specific subject”, which recurrently prompts medial productions. In this context, the paper develops perspectives for a form of teaching that draws special impulses from the combination of literary and linguistic didactics.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.