Show Less
Restricted access

Kulturpolitik als Strukturpolitik?

Konzepte und Strategien deutscher und italienischer Kulturpolitik im Vergleich

Series:

Claudia Burkhard

Kann Kulturpolitik als Strukturpolitik wirksam werden? Welche Kulturbegriffe liegen der deutschen und italienischen Kulturpolitik zugrunde? Wie wirken sich die historischen, strukturellen und finanziellen Ausgangsbedingungen für Kulturpolitik auf die konkreten Aktivitäten der verschiedenen Regierungsebenen in Deutschland und Italien aus? Diesen Fragen geht die Autorin in ihrer komparatistisch angelegten Studie nach. Zudem bietet sie umfassende Einblicke in die aktuelle Kulturpolitik beider Länder: Mit Hilfe der empirischen Methode leitfadengestützter ExpertInneninterviews analysiert sie anhand konkreter Fallstudien zu Essen/Nordrhein-Westfalen und Turin/Piemont die kulturpolitischen Konzepte, Strategien und Zielsetzungen der kommunalen sowie regionalen Ebene in Deutschland und Italien.
Show Summary Details
Restricted access

5. Vergleich der italienischen und der deutschen Kulturpolitik

Extract



Ziel des vorliegenden Kapitels ist es, die bisher erarbeiten Erkenntnisse zur deutschen und italienischen Kulturpolitik gegenüberzustellen. Dies soll zunächst für diejenigen Fragestellungen erfolgen, die sich auf Basis der Ergebnisse des Literaturstudiums beantworten lassen: Kapitel 5.1 beschäftigt sich dementsprechend mit der historischen Entwicklung der Kulturpolitik insbesondere seit 1945 und stellt die entscheidenden Schritte hin zu ihrer heutigen Ausprägung in beiden Ländern gegenüber. Das darauffolgende Kapitel 5.2 vergleicht die strukturellen Voraussetzungen und die jeweilige legislative Verankerung in Deutschland und Italien. Zudem wird die Frage nach den primären Trägern und Akteuren der deutschen und italienischen Kulturpolitik gestellt. Im Anschluss (Kapitel 5.3) erfolgt eine Gegenüberstellung der finanziellen Voraussetzungen für die jeweilige Kulturpolitik.

Kapitel 5.4 geht schließlich der vergleichenden Analyse auf Basis der Interviewtexte nach. Das mit Hilfe der leitfadengestützten ExpertInneninterviews erhobene Datenmaterial wird hier – analog zum Vorgehen bei der separaten Analyse der Ergebnisse für Essen bzw. Turin – anhand der eingangs vorgestellten forschungsleitenden Fragen ausgewertet, die optimale Vergleichbarkeit gewährleisten sowie die einzelnen Themenkomplexe voneinander abgrenzen, ohne dabei jedoch die zweifelsohne vorhandenen Querverbindungen zu ignorieren. Übergeordnetes Ziel ist es, ausgehend von den kulturpolitischen Ansätzen in Essen und Turin ein Bild der aktuellen Kulturpolitik in Deutschland und Italien zu entwerfen, die jeweiligen Schwerpunkte und Herangehensweisen herauszuarbeiten und mit Bezug auf die theoretischen Erkenntnisse einzuordnen.

5.1 Vergleich der kulturpolitischen Entwicklung seit 1945

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.