Show Less
Restricted access

Polen und Deutsche in Europa- Polacy i Niemcy w Europie

Beiträge zur internationalen Konferenz, 25. und 26. Oktober 2012, Kiel- Tom podsumowujący konferencja międzynarodową, 25 i 26 października 2012, Kilonia

Series:

Edited By Michael Düring and Krzysztof Trybus

Polen und Deutsche sind in Europa seit der politischen Wende des Jahres 1989 enger zusammengerückt als je zuvor. Das Verhältnis beider Länder verlangt daher nach einer vielfältigen Auseinandersetzung, die in diesem Sammelband aus verschiedenen Perspektiven vorgenommen wird. Historisch-politisch-soziologische, linguistische, literatur- und kulturwissenschaftliche sowie sport- und wissenschaftsgeschichtliche Beiträge entwerfen ein breit gefächertes Themenspektrum und gehen so den vielfältigen Beziehungen zwischen Polen und Deutschen nach.
Po przełomie roku 1989 współpraca polsko-niemiecka została zacieśniona na niespotykaną dotąd skalę. Stosunki między Polakami i Niemcami stały się przedmiotem wielorakich rozważań, które w niniejszym tomie zostały poczynione z różnych perspektyw. Artykuły z dziedziny historii, politologii, socjologii, lingwistyki, literaturo- i kulturoznawstwa oraz historii nauki i sportu stwarzają szerokie spektrum tematów i badają różnorodne relacje między Polakami i Niemcami.
Show Summary Details
Restricted access

Z antroponomastykonu kultury polskiej. Niemieckie nazwiska mieszkańców Poznania

Extract



Streszczenie/Zusammenfassung

Der Artikel handelt von genetisch deutschen Familiennamen, die zur gegenwärtigen polnischen Anthroponymie gehören bzw. in der Hauptphase ihrer historischen Entwicklung, d.h. in den mittelpolnischen Zeiten, zu finden sind. Es wird hier die Sprach- und Kommunikationssituation geschildert, die für das lokale anthroponymische System der Stadt Posen vom 16. bis zum 18. Jahrhundert prägend war. Auch außersprachliche Dominanten werden berücksichtigt, u.a. Land-Stadt-Wanderung, Geschäftskontakte von Bürgerlichen und die Zusammensetzung der Posener Stadtkanzlei. Die Autorin deutet die deutschen Auswirkungen auf die Anthroponymie Posens als auch die Beteiligung der Deutschen an der Bildung onomastischer Muster und Normen in der Posener Stadtgemeinschaft. Dabei bezieht sie sich auf die Phänomene der Diffusion, der Interferenz und der onomastischen Integration. Der Artikel gehört zur so genannten Kulturonomastik.

The article deals with family names of German origin, which belong to the contemporary Polish anthroponomy or are found in the central period of their historical development, i.e. in middle-polish times respectively. The main focus lies on the language and communication situation which was relevant for the anthroponomic system of Poznań from the 16th to the 18th centuries. But also extra linguistic aspects are taken into consideration, for instance the migration from country to town, business contacts between commoners, and the profile of the town chancellery. In this context, the author of the article interprets to which extent the Germans affected the anthroponomy of Poznań as well as the participation of Germans in onomastic patterns...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.