Show Less
Restricted access

Migration und kulturelle Diversität

Tagungsbeiträge des XII. Internationalen Türkischen Germanistik Kongresses- Bd. II: Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik

Edited By Metin Toprak and Imran Karabag

Während im ersten Band die literatur- und übersetzungswissenschaftlichen Beiträge des XII. Türkischen Internationalen Germanistik Kongresses im Mai 2014 (Kocaeli/Türkei) dokumentiert waren, versammelt der zweite Band dementsprechend die Beiträge aus den Bereichen Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft. Auch die in diesem Band präsentierten Beiträge aus dem Bereich der Sprachwissenschaft sind vielfältig, knüpfen aber in aller Breite an den Titel des Kongresses an. Migration und kulturelle Diversität spiegeln sich nicht nur in der Literatur, sondern auch in der Sprache wider, aus der die Literatur schöpft. Infolgedessen kann man die Veränderungen der Sprache und des Spracherwerbs in verschiedenen neuen Ansätzen innerhalb des DaF-Unterrichts wiederfinden.
Show Summary Details
Restricted access

Eine textlinguistische und kontrastive Analyse deutscher, englischer, slowakischer und türkischer Fachzeitschriftenartikel

Extract



Einleitung

Die Produktion und Rezeption wissenschaftlicher Texte bilden einen wichtigen Bestandteil der wissenschaftlichen Kommunikation, weil sie zur Vermittlung des Fachwissens und zur Verortung des Wissenschaftlers in einer bestimmten Diskursgemeinschaft dienen. Wissenschaftstexte weisen erhebliche Unterschiede in Abhängigkeit von unterschiedlichen Faktoren wie Kultur, Fachdisziplin und Sprache auf. Diese Unterschiede werden zum Gegenstand textlinguistischer Untersuchungen. In dieser Hinsicht besteht das Ziel unseres Artikels1 darin, die wissenschaftlichen Artikel von amerikanischen, deutschen, slowakischen und türkischen Linguisten mit textlinguistischer Methode zu analysieren und miteinander zu vergleichen. Von der Textanalyse und dem Textvergleich ausgehend werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den untersuchten vier Sprachen festgestellt. Das Analysekorpus bilden die wissenschaftlichen Artikel aus verschiedenen Linguistikzeitschriften. Die Analyse beruht auf der textlinguistischen Methode und umfasst textexterne und textinterne Kriterien.2 Im Folgenden werden wir zunächst einen kurzen Überblick über kontrastive Studien zu Linguistiktexten geben. Danach stellen wir unser Analysekorpus und unsere Analyseergebnisse vor.

Forschungsstand

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.