Show Less
Restricted access

Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Politik - Theology in Engagement with Church and Politics

Hans Schwarz zum 75. Geburtstag- Hans Schwarz on the Occasion of his 75 th Birthday

Series:

Edited By Matthias Heesch, Thomas Kothmann and Craig L. Nessan

Die 39 Beiträge dieses Sonderbandes beleuchten das Thema Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Politik aus unterschiedlichen Perspektiven. Neben historischen Aspekten werden sowohl politisch-zeitgeschichtliche Fragen als auch ethische Problemstellungen bedacht. Weitere Aufsätze widmen sich der praktisch-theologischen Reflexion und Konkretion im Rahmen der christlichen Gemeinde, wie auch der Relevanz des Themas in außereuropäischen politisch-kulturellen Kontexten. Der internationale Autorenkreis setzt sich überwiegend aus Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern des Regensburger Systematikers Hans Schwarz zusammen. Im Rahmen der Regensburger Summer School 2014 haben sie damit auch das Lebenswerk von Hans Schwarz anlässlich von dessen 75. Geburtstags gewürdigt, in dem das theologisch geleitete Umgehen mit der säkularen Welt eine wichtige Rolle spielt.
The 39 contributions to this special issue develop the theme Theology in Engagement with Church and Politics from a variety of perspectives. Alongside the exploration of historical aspects, both contemporary political questions and ethical dilemmas are examined. Further contributions are devoted to the reflection upon practical theology, Christian congregational praxis, and contextual studies, which demonstrate the political and cultural relevance of this theme beyond Europe. The international circle of authors is constituted largely of colleagues and students of Professor Hans Schwarz, systematic theologian from Regensburg, Germany. In conjunction with the 2014 University of Regensburg Summer School, the authors dedicate this volume to the lifetime achievement of Hans Schwarz on the occasion of his 75 th birthday, in whose work the engagement of theology with the secular world plays a major role.
Show Summary Details
Restricted access

Grußwort von Dr. Rainer Stahl, Generalsekretär des Martin-Luther-Bundes

Extract

Prof. Dr. Hans Schwarz ist ein Gelehrter, der hohe Wissenschaftlichkeit mit Klarheit und Einfachheit verbinden kann. Er ist ein Organisator von Forschung und Lehre, der sich intensiv für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einsetzt und dabei gerade international viele Menschen fördert.

Bekannt geworden bin ich mit ihm 1990, als wir uns – er aus der damals noch bestehenden Bundesrepublik Deutschland (West), ich aus der damals noch bestehenden Deutschen Demokratischen Republik – auf einem Forum zu religiösen Fragen in Jena kennen lernten. Ich war als Alttestamentler aus Leipzig eingeladen worden zum „Alten Testament als Quelle bleibender Werte“ zu sprechen. Hans Schwarz stellte die Frage nach der Möglichkeit absoluter Werte für die heutige Gesellschaft und gab eine immer noch gültige Antwort: „Wenn wir nichts letztlich unverrückbar Gültiges über uns hinaus erkennen, das für uns grundlegend und richtungsweisend ist, müssen wir das innerhalb unserer eigenen Begrenztheit suchen und dadurch diese Begrenztheit negieren. Dadurch werden wir aber unserer eigenen Lage nicht gerecht. Wir verlangen von uns und den uns begegnenden Menschen das Menschenunmögliche, nämlich das als hoffnungstragend zu verehren, was in diesem Sinn nicht verehrungswürdig ist, und dem die Verehrung zu verweigern, das letztlich als Hoffnungsträger verehrungswürdig ist. Um diese Sinnwidrigkeit zu überwinden, ist es in unserer heutigen Gesellschaft wichtig, dass wir uns auf den fundamentalen Grundwert der Transzendenz besinnen und ihn als solchen unumschränkt anerkennen.“1

Im Dezember 1990 ermöglichte mir Hans Schwarz, einen Gastvortrag...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.