Show Less
Restricted access

Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Politik - Theology in Engagement with Church and Politics

Hans Schwarz zum 75. Geburtstag- Hans Schwarz on the Occasion of his 75 th Birthday

Series:

Edited By Matthias Heesch, Thomas Kothmann and Craig L. Nessan

Die 39 Beiträge dieses Sonderbandes beleuchten das Thema Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Politik aus unterschiedlichen Perspektiven. Neben historischen Aspekten werden sowohl politisch-zeitgeschichtliche Fragen als auch ethische Problemstellungen bedacht. Weitere Aufsätze widmen sich der praktisch-theologischen Reflexion und Konkretion im Rahmen der christlichen Gemeinde, wie auch der Relevanz des Themas in außereuropäischen politisch-kulturellen Kontexten. Der internationale Autorenkreis setzt sich überwiegend aus Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern des Regensburger Systematikers Hans Schwarz zusammen. Im Rahmen der Regensburger Summer School 2014 haben sie damit auch das Lebenswerk von Hans Schwarz anlässlich von dessen 75. Geburtstags gewürdigt, in dem das theologisch geleitete Umgehen mit der säkularen Welt eine wichtige Rolle spielt.
The 39 contributions to this special issue develop the theme Theology in Engagement with Church and Politics from a variety of perspectives. Alongside the exploration of historical aspects, both contemporary political questions and ethical dilemmas are examined. Further contributions are devoted to the reflection upon practical theology, Christian congregational praxis, and contextual studies, which demonstrate the political and cultural relevance of this theme beyond Europe. The international circle of authors is constituted largely of colleagues and students of Professor Hans Schwarz, systematic theologian from Regensburg, Germany. In conjunction with the 2014 University of Regensburg Summer School, the authors dedicate this volume to the lifetime achievement of Hans Schwarz on the occasion of his 75 th birthday, in whose work the engagement of theology with the secular world plays a major role.
Show Summary Details
Restricted access

Protestantismus und Kapitalismus Max Weber, Calvin und der Calvinismus

Extract

Wolfgang Wiegrebe

Abstract:

Calvin’s doctrine of predestination denies the certainty of election. Calvinism demands hard and conscientious work for the praise of God. The resultant economic success is seen as a sign of God’s blessing. This idea survived in a Pelagian way as the Protestant ethics of capitalism (cf. Max Weber).

Dass protestantische Ethik, insbesondere die Calvins und des Calvinismus, in der Wirtschaftsethik wieder diskutiert wird, obwohl sie – das muss eingestanden werden – wohl nicht handlungsleitend ist, wie einige Zitate aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung deutlich machen: So wird ein Wirtschaftsberater des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi folgendermaßen zitiert: „Italiens Wirtschaftskrise gehe von Deutschland aus. Bundeskanzlerin Angela Merkel ‚bringt Europa mit ihrem Egoismus, ihrer Arroganz und ihrem Calvinismus um.‘“1 Und auch der türkische Staatspräsident Gül „entstammt jenem Milieu, für dessen Mentalität man … den Ausdruck, ‚islamischer Calvinismus‘ geprägt hat: Arbeit als Gottesdienst, wer fleißig ist, steigt auf.“2 Der frühere deutsche Bundespräsident Wulff sagte analog dazu bei einem Besuch in Kayseri/Türkei, der Geburtsstadt Güls: „Aus Regionen wie Kayseri kommt die ebenso fromme wie arbeitsame Schicht von Unternehmern, die über die AKP3 immer mehr Teilhabe an der Macht in der Türkei fordert und erhält.“4 Während hier ein leitender Gedanke des Calvinismus in das muslimische Unternehmertum übertragen wird, spiegelt die folgende Notiz Calvins Einstellung wider: „Arbeit [war] seit je körperliche und seelische Mühsal, so sehr, dass sie bis ins...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.