Show Less
Restricted access

Eine Frau geht ihren Weg - von Ravensburg nach Siebenbürgen

Frauenalltag in Siebenbürgen zwischen Nationalsozialismus und Kommunismus am Beispiel von Maria Klein

Series:

Sabine Liebig

Aus dem Inhalt: Maria Klein, geb. Walcher, Jahrgang 1912 wuchs in Stuttgart und Ravensburg auf. Sie studierte und promovierte in Tübingen. Dort lernte sie Dr. Albert Klein, den späteren Landesbischof der Siebenbürger Sachsen, kennen und ging mit ihm 1938 nach Siebenbürgen/Rumänien. Dort lebte sie bis zu ihrem Tod 1992 und berichtete in Briefen an ihre Mutter über ihr Leben.