Show Less
Restricted access

Face-to-face Interaktion

Ein Beitrag zur Soziologie Erving Goffmans

Series:

Horst Reiger and Horst Reiger

Das Buch befaßt sich mit dem theoretischen Programm des amerikanischen Soziologen Erving Goffman, das aus seinen zahlreichen Arbeiten nicht explizit hervorgeht. Besonderes Augenmerk wird auf die Zusammenhänge von zentralen Themen, Begriffen und theoretischen Konzepten gelegt. Die Analyse zeigt, daß das Gesamtwerk Goffmans beträchtlich konsistenter und in sich geschlossener ist als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Goffmans Untersuchungen über Interaktionsformen, soziale Normen und rituelle Praktiken, seine Ausführungen darüber, was eine Person ist, weisen einen gemeinsamen Bezugspunkt auf: sie sind für die Durchsetzung und Aufrechterhaltung eines konsistenten Bildes von sich selbst unentbehrlich.
Aus dem Inhalt: Goffmans Zugang zur Interaktion - Grundlegende Begriffe und Ausgangspunkte der Untersuchung von face-to-face Interaktionen bei Erving Goffman - Soziale Normen in direkter Interaktion - Interaktionsrituale.