Show Less
Restricted access

Forcierte Deregulierung, Finanzkrisen und Denationalisierung in Schwellenländern

Series:

Lydia Krüger

Aus dem Inhalt: Zentrale Hypothesen: Die These der erzwungenen Liberalisierung; Neoliberale Reformen als Ursache von Finanzkrisen; Krisenverursacher als Krisenprofiteure – Das Finanzsystem im Prozess nachholender Entwicklung: Diskussion der Vor- und Nachteile der Deregulierung der Finanzmärkte – Krisenzyklen in Schwellenländern im Vergleich: Kreditexpansion der siebziger Jahre; Die internationale Verschuldungskrise der achtziger Jahre; Expansion des Kapitalexports in den neunziger Jahren; Finanzkrisen des späten 20. und frühen 21. Jahrhunderts – Fallstudien: Erfahrungen Argentiniens und Südkoreas mit neoliberalen Reformen, Finanzkrisen und Strukturanpassung; Wandel der Eigentumsverhältnisse im Bankensektor beider Länder.