Show Less
Restricted access

Aspekte der Verhaltensökonomie

Diana Christina Zisler

Nach anfänglich großteils abstrakten Fragen beschäftigt sich die Forschung des kontrafaktischen Denkens seit einigen Jahren vermehrt mit anwendungsorientierten Themen, wie beispielsweise dem Einfluss von Kontrafakten auf Verantwortungszuschreibungen bei Unfällen und Straftatbeständen, dem Einfluss kontrafaktischer Gedanken auf politische Prozesse und auf wirtschaftliche Themen wie Marketing, Entscheidungsprozesse und Unternehmensgründung. Einen ganz neuen und vielversprechenden Ansatz stellt die Beeinflussung von kontrafaktischen Gedanken und deren alternativen Auswirkungen durch gezielte therapeutische Intervention dar, der in diesem Buch vorgestellt wird.
Aus dem Inhalt: Emotion – Sekundäre Emotionen und «Lebenswelt, Geisteswelt und Körperwelt» – Umgangswissen, Alltagssprache und Psychologische Konzepte – Ereignisfundierte Emotionen – Intensitätsindikatoren der Gefühle – Bedauern, Neid und Ärger – Peinlichkeit, Scham und Schuld – Angst – Verhalten – Das Selbst – Intentionalität – Kontrollüberzeugungen – Kontrafaktisches Denken und Emotion – Kategorien kontrafaktischer Gedanken – Deprivation und Depression – Psychodynamik der Depression – Bewältigung von Emotionen – Bewältigung von verschiedenen negativen Emotionen.