Show Less
Restricted access

Zur «Neuen Selbständigkeit»

Eine segmentationstheoretische Analyse auf der Datenbasis des Sozio-ökonomischen Panels

Series:

Alexandra Uhly

Im Rahmen wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischer Programme erhält die Förderung selbständiger Erwerbstätigkeit auf nationaler und internationaler Ebene zunehmend Gewicht. Durch eine Mobilisierung von Gründergeist erwartet man große Potenziale für Beschäftigungs- und Wirtschaftswachstum. Andererseits wird in der Zunahme selbständiger Erwerbsformen aber auch ein Reflex auf massive Beschäftigungsprobleme und Flexibilisierungsmaßnahmen der Arbeitgeber gesehen. Eine arbeitsmarkttheoretisch orientierte Analyse der Erwerbssituation der Selbständigen soll dazu beitragen, die Diskussion zu fundieren. Fragestellungen, die in dieser Arbeit verfolgt werden, sind die nach den Eintrittsdeterminanten, den Erwerbsbedingungen und -verläufen von Selbständigen-Subgruppen. Die empirische Analyse erfolgt auf der Basis der Daten des Sozio-ökonomischen Panels.
Aus dem Inhalt: Der Begriff der selbständigen Erwerbstätigkeit und Abgrenzungsprobleme – Makroökonomische Entwicklungen selbständiger Erwerbstätigkeit im internationalen Vergleich – Selbständige Erwerbstätigkeit aus arbeitsmarkttheoretischer Perspektive – Empirische Analyse selbständiger Erwerbstätigkeit in Westdeutschland.