Show Less
Restricted access

Streit um die Weltwirtschaftsordnung

Muss die WTO Umwelt- und Sozialstandards in ihrem Regelwerk verankern?

Series:

Jörg Hilpert

Die Kraft der Globalisierung bereitet Sorge: Sind die Errungenschaften der hoch entwickelten Nationen nicht gefährdet, wenn sie nun im Wettbewerb mit anderen stehen, die Umwelt- und Sozialstandards lax handhaben? Auf der Suche nach Indizien für dieses «Race to the bottom», das Niederkonkurrieren mit immer anspruchsloseren Sozial- und Umweltstandards, spielt diese Arbeit die Außenwirtschaftstheorie durch. Sowohl die klassische Außenhandelstheorie als auch neuere Ansätze, die unvollkommenen Wettbewerb, strategisches Verhalten und Mobilität berücksichtigen, liefern allerdings wenig Gründe dafür, dass hier neuer Regelungsbedarf in der Weltwirtschaftsordnung entsteht. Wirklich globale Probleme wiederum müssen, wie spieltheoretisch gezeigt wird, sehr subtil gemeinsam angegangen werden.
Aus dem Inhalt: Sind internationale Mindeststandards nötig, um nationale Probleme in einer freien Weltwirtschaft zu lösen? – Sind sie nötig, um grenzüberschreitende Probleme zu lösen? – Wer hat ein Interesse an diesen Standards?