Show Less
Restricted access

Der Beitrag von Goetz Briefs zur Grundlegung der Sozialen Marktwirtschaft

Series:

Arnd Klein-Zirbes

Arnd Klein-Zirbes beschreibt in dieser wissenschaftlichen Biographie das Leben des Begründers der deutschen Betriebssoziologie, Goetz Briefs. Gemeinsam mit anderen prominenten Wissenschaftlern legte Briefs vor dem Zweiten Weltkrieg die geistigen Grundlagen zur Entstehung der Sozialen Marktwirtschaft, die ihre Wurzeln im Ordoliberalismus und in der christlichen Soziallehre gleichermaßen hat. Als konservativer Katholik konnte sich Briefs in den 30er Jahren in keiner Weise mit dem Nationalsozialismus arrangieren. Nachdem seine Vorlesungen massiv durch die Nationalsozialisten gestört wurden, emigrierte er 1934 in die USA. Das sogenannte «Wirtschaftswunder» der Bundesrepublik begleitete er als «teilnehmender Beobachter». Er formulierte eine Gewerkschaftstheorie, die bis heute aktuell ist.
Aus dem Inhalt: Werkgeschichtliche Betrachtung, die von einer quellenkritischen Kurzbiographie ausgeht – Darstellung von Goetz Briefs’ Kritik an Kapitalismus und Marxismus nach dem Ersten Weltkrieg – Erörterung der deutschen Betriebssoziologie – Analyse der Gedanken von Briefs’ Sozialpolitik – Würdigung und Kritik der Gewerkschaften durch Briefs.