Show Less
Restricted access

Israel und Deutschland, Deutschland und Israel 1982-1998

Interessen, Einstellungen und Politik

Series:

Amir Bar-On

Als Helmut Kohl und Jitzhak Shamir ihre Ämter antraten, hatten Israel und die Bundesrepublik Deutschland schon 30 Jahre miteinander Kontakte gehalten. Dennoch wies der Zeitraum von 1982 bis 1998 zahlreiche historische Ereignisse (sowohl positive als auch negative) auf, die in den deutsch-israelischen Beziehungen erstmals auftraten und einzigartig waren. Die bisherige Forschung über die deutsch-israelischen Beziehungen beschäftigte sich nur sehr dürftig mit diesem Zeitraum. Darüber hinaus erhielt die deutsche Perspektive meist größere Aufmerksamkeit als die israelische Seite. Allgemein setzte sich die wissenschaftliche Literatur kaum mit der israelischen Einstellung gegenüber Deutschland auseinander. In dieser Arbeit wird untersucht, wie sich die beiden Seiten anhand der verschiedenen Ereignisse zwischen 1982 und 1998 wahrgenommen haben und welche Politik sie betrieben haben. Letztendlich kann man diesen Zeitraum als die «goldenen Zeiten» der bisherigen deutsch-israelischen Beziehungen betrachten.
Aus dem Inhalt: Deutsch-israelische Beziehungen und Einstellungen – Besuche deutscher und israelischer Politiker – Waffenverkauf – Anti-israelische- und jüdische Vorfälle – Reden und Äußerungen – Wiedervereinigung – Jüdische Einwanderer – Das Iran-Problem – Nahostkonflikt – Friedensprozess.