Show Less
Restricted access

Neuro-Esthetics

Mapological Foundations and Applications (Map 2003)

Oliver Elbs

In diesem Buch legt Oliver Elbs die wissenschaftstheoretischen (mapologischen) Grundlagen für eine nicht-reduktionistische Neuro-Ästhetik. Der äußerst allgemeine, abstrakte und sprachlich präzise definierte Rahmen erlaubt es, fundamentale Probleme einer Bildwissenschaft (ausgehend von Vermeer, Wölfflin sowie Barnett Newman) und Musikwissenschaft (Kontrapunkt, Richard Wagner) bis ins Kleinste zu untersuchen. Dabei werden außerdem mehrere neuro-ästhetische Experimente – teils bis ins Detail ausgearbeitet – für eine praktische Umsetzung vorgeschlagen. Ein mapologisches Vorwort zu einer Filmtheorie (im Allgemeinen) beschließt diese neuroästhetischen Grundlegungen.