Lade Inhalt...

Sind Schwiegermütter alle gleich?

Eine Typologie aus Sicht der Schwiegertöchter

von Andrea Kettenbach (Autor:in)
Dissertation 322 Seiten

Zusammenfassung

Das Klischee der «bösen Schwiegermutter» wird häufig thematisiert. Allerdings zeigen Umfragen, dass Schwiegermütter besser zu sein scheinen als ihr Ruf. Wissenschaftlich wurde die Thematik bislang kaum erforscht. Die Untersuchung beschäftigt sich mit der Frage, wie Schwiegertöchter ihre Schwiegermütter wahrnehmen. Im Theorieteil wird die Thematik anhand sozialer Austauschtheorien, der Bindungstheorie, der Balancetheorie und der Theorie sozialer Repräsentationen eingeordnet. Im empirischen Teil wird im Rahmen einer Interviewstudie mit Hilfe einer Kombination qualitativer und quantitativer Verfahren eine Typologie entwickelt, mit der sich vier «Schwiegermuttertypen» abgrenzen lassen. Die ermittelte Typologie bildet die Grundlage für vielfältige Interventions- und Handlungsmöglichkeiten.

Details

Seiten
322
ISBN (PDF)
9783653010800
ISBN (Hardcover)
9783631609125
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (Oktober)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 321 S., 34 Abb., 97 Tab.

Biographische Angaben

Andrea Kettenbach (Autor:in)

Andrea Kettenbach, Diplom-Kauffrau, hat im Bereich Marktforschung und Marketing langjährige Berufserfahrung gesammelt. Im Anschluss an ein Studium der Sozialen Verhaltenswissenschaften und Volkswirtschaftslehre hat sie promoviert und arbeitet derzeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FernUniversität in Hagen.

Zurück

Titel: Sind Schwiegermütter alle gleich?