Lade Inhalt...

Der EU-Verwaltungsvertrag

von Titos Markopoulos (Autor:in)
©2012 Monographie 195 Seiten

Zusammenfassung

Thema des Buches ist die Zulässigkeit, die Ausgestaltung und die Ausführung des Verwaltungsvertrages in der EU-Rechtsordnung. In dieser Untersuchung werden die Meinungsunterschiede in der Literatur geprüft und ihre Schwächen aufgezeigt. Erhebliche Rechtsfehler in neueren EuGH-Urteilen werden aufgedeckt und kritisiert. Vertragsauslegung, Leistungsstörungen, Kündigung, Schadensersatz- und Herausgabeanspruch, Sanktionen und Beitreibungsverfahren werden in einer eingehenden Analyse einer Vielzahl von EU-Verwaltungsverträgen umfassend erläutert. Die Kriterien der Unterscheidung zwischen öffentlich-rechtlichem und privatrechtlichem EU-Verwaltungsvertrag und das anwendbare Recht werden näher konkretisiert. Diese Verträge unterliegen nicht dem mitgliedstaatlichen Vertragsrecht, sondern dem autonomen EU-Recht, das bereits in verschiedenen VOen, DurchführungsVOen und in Musterverträgen enthalten ist.

Details

Seiten
195
Jahr
2012
ISBN (PDF)
9783653011883
ISBN (Hardcover)
9783631617908
DOI
10.3726/978-3-653-01188-3
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2012 (März)
Schlagworte
Verwaltungsrecht EU-Rechtsordnung EuGH-Urteile öffentlich-rechtliche Verträge privatrechtliche Verträge autonomes EU-Recht
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. 195 S.

Biographische Angaben

Titos Markopoulos (Autor:in)

Zurück

Titel: Der EU-Verwaltungsvertrag