Lade Inhalt...

Nonverbale Seelsorge im Kontext stationärer Pflege

Analysen, Beobachtungen und poimenische Postulate

von Olaf Krämer (Autor:in)
©2011 Dissertation 414 Seiten

Zusammenfassung

Die Arbeit untersucht Lebensbedingungen und seelsorgerliche Herausforderungen in Altenpflegeheimen. Eine nähere Betrachtung stationärer Einrichtungen lässt das verbale Verstummen Pflegebedürftiger als ein zentrales Merkmal dieser Lebenswelt hervortreten. Das Nonverbale gewinnt im stationären Kontext somit an Bedeutung. Die Seelsorge wird genötigt, sich körpersprachlicher Ausdrucksformen zu bedienen. Dies wirft die Frage auf, wie eigentlich Seelsorgende in der Praxis nonverbal kommunizieren. Im Rahmen einer Multiple-Case-Fallstudie werden gefilmte Besuche von Seelsorgerinnen und Seelsorgern in Heimen unterschiedlicher Trägerschaft ausgewertet mit dem Ziel der Generierung einer gegenstandsbezogenen, praxistauglichen poimenischen Theorie.

Details

Seiten
414
Jahr
2011
ISBN (PDF)
9783653006438
ISBN (Paperback)
9783631618318
DOI
10.3726/978-3-653-00643-8
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2011 (August)
Schlagworte
Altenpflegeheim Pflegeheimseelsorge Praktische Theologie
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 414 S.

Biographische Angaben

Olaf Krämer (Autor:in)

Olaf Krämer, geboren 1963, studierte Evangelische Theologie in Hamburg, Gettysburg und Washington D.C. und schloss sein Studium in den USA ab. Er arbeitete in der Altenheimseelsorge, ist seit 9 Jahren Pastor in der Trauerarbeit und sitzt dem Kuratorium einer Stiftung in Hamburg-Eilbek vor, die u. a. Trägerin einer Altenpflegeeinrichtung ist.

Zurück

Titel: Nonverbale Seelsorge im Kontext stationärer Pflege