Lade Inhalt...

Die Geschichte der Translation in Korea

von Won-Hee Kim (Autor:in)
Dissertation 222 Seiten

Zusammenfassung

Als ein Aspekt der Kommunikation zwischen Menschen begleitet das Übersetzen und Dolmetschen die menschliche Geschichte seit jeher. Die Geschichte der Translation in Korea im Zeitraum von ca. 700 n. Chr. bis heute ist Thema dieses Buches. Es wird nicht nur die Entwicklung der Translation, sondern auch die damit verbundene kulturelle Identität bzw. «Identitätslosigkeit» der koreanischen (Übersetzungs-)Literatur und Kultur dargestellt, die in der Wirkungsgeschichte zwischen Korea und seinen Nachbarkulturen zu beobachten ist. Hier sind als wichtige Punkte die chinesische Sprache und Kultur, die Erfindung der koreanischen Schrift und die Entfaltung der koreanischen Sprache und Literatur zu nennen. Ebenso zu erwähnen sind die koreanische Bibelübersetzung und das Übersetzen in westliche Literaturen überwiegend aus dem Japanischen Anfang des 20. Jahrhunderts.

Details

Seiten
222
ISBN (PDF)
9783653049657
ISBN (Hardcover)
9783631623602
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2014 (Juli)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. 222 S.

Biographische Angaben

Won-Hee Kim (Autor:in)

Won-Hee Kim wurde in Korea geboren, wo sie ihr Germanistikstudium (MA) absolvierte. Sie studierte bis 2004 Übersetzen (Diplom) in Bonn am damaligen Seminar für Orientalische Sprachen (heute Institut für Orient- und Asienwissenschaften) und legte 2011 die Abschlussprüfung des Promotionsverfahrens im Fach Übersetzungswissenschaft ab.

Zurück

Titel: Die Geschichte der Translation in Korea