Lade Inhalt...

Soziopolitischer Wandel und Sprachbewusstsein

Quechua-Spanisch-Bilinguale im urbanen Großraum von Cochabamba (Bolivien)

von Jurek Hentschel (Autor:in)
Dissertation 153 Seiten

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der jüngsten soziopolitischen Transformationsprozesse in Bolivien und unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Sprach- und Bildungspolitik der Regierung Morales wird die traditionell konfliktive Sprachsituation des Landes thematisiert. Mittels qualitativer Methoden empirischer soziolinguistischer Forschung werden Aspekte des Sprachbewusstseins bilingualer Quechua-Spanisch-SprecherInnen im urbanen Großraum von Cochabamba analysiert. Ziel ist das Herausarbeiten von Einflüssen der aktuellen Transformationsprozesse. Können diese positiv auf die ungesicherte Zukunft des Quechua einwirken? Im Fokus der Analyse stehen die Einstellungen der Bilingualen zu den beteiligten Sprachen, zum soziopolitischen Wandel und zur Sprach- und Bildungspolitik sowie der individuelle und gesellschaftliche Sprachgebrauch.

Details

Seiten
153
ISBN (PDF)
9783653036343
ISBN (Hardcover)
9783631624708
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (November)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 153 S., 8 Tab.

Biographische Angaben

Jurek Hentschel (Autor:in)

Jurek Hentschel, Studium der Romanistik, Altamerikanistik und Geschichte in Köln und Berlin. Magister Artium (M.A.) 2012. Forschungsaufenthalte in Bolivien und Kuba. Stipendiat des DAAD. Schwerpunkte: Sprach- und Kulturkontakte und indigene Sprachen im Andenraum, sprachliche Varietäten des Spanischen in den Amerikas.

Zurück

Titel: Soziopolitischer Wandel und Sprachbewusstsein