Lade Inhalt...

Die Domkapitel in Österreich nach dem CIC/1983

Statutenreform und aktuelle Rechtsgestalt

von Franz Hasenhütl (Autor:in)
Dissertation 260 Seiten

Zusammenfassung

Die Domkapitel zählen zu den traditionsreichsten Einrichtungen der katholischen Kirche. Infolge der nachkonziliaren Kodexreform kam es für die Kathedralkapitel jedoch zum Verlust von Titel und Stellung des senatus episcopi an den neu eingerichteten Priesterrat und zu weiteren Veränderungen im Kanonikerrecht. Die Domkapitel waren nun dazu aufgerufen, ihre Statuten als zentrales Regelungsinstrument der inneren Organisation zu überarbeiten und den neuen universalrechtlichen Vorgaben anzupassen. Die erneuerten Statuten der sieben bestehenden Domkapitel in Österreich und des Domkapitels von Brixen stehen im Mittelpunkt dieser Arbeit. Um unmittelbare Vergleiche zu ermöglichen, werden die entsprechenden Regelungen zusammenschauend dargestellt. Neben der kirchenrechtlichen Bewertung geht es darum, Desiderate für künftige Entwicklungen zu formulieren.

Details

Seiten
260
ISBN (eBook)
9783653019414
ISBN (Buch)
9783631625897
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (Dezember)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 260 S.

Biographische Angaben

Franz Hasenhütl (Autor:in)

Franz Hasenhütl, geboren 1984; Studium der Katholischen Theologie und Klassischen Philologie in Graz; 2011 Promotion an der Karl-Franzens-Universität Graz; 2008-2012 Universitätsassistent am Institut für Kanonisches Recht der Karl-Franzens-Universität Graz.

Zurück

Titel: Die Domkapitel in Österreich nach dem CIC/1983