Lade Inhalt...

Junktoren im Text der Protokolle des Generallandtags von Preußen Königlichen Anteils aus den Jahren 1526-1528

von Sylwia Firyn (Autor:in)
Habilitationsschrift 312 Seiten

Zusammenfassung

Die in dieser Arbeit untersuchten Protokolle des Landtags von Königlich Preußen wurden von Danziger Schreibern verfasst, die die Gesandten Danzigs begleiteten. Die Texte hinterlegten sie im Danziger Ratsarchiv. Ihre Sprache ist Deutsch, nur die beigelegte Korrespondenz mit dem polnischen König ist Lateinisch. Bisher ist der Gebrauch der Junktoren in diesen frühneuhochdeutschen Kanzleitexten Polens nicht ausreichend untersucht worden. Ihre Analyse (10 Konjunktoren, 40 Subjunktoren, 3 Adjunktoren) ergab nun, dass die damaligen Schreiber alle angenommenen und auch manche bisher für später datierten Neuerungen realisierten. Hinsichtlich des Gebrauchs der Junktoren lässt sich der Text damit als typisch frühneuhochdeutsch bezeichnen. Mit diesen Ergebnissen leistet die Autorin einen Beitrag zu Gebrauch und Bedeutung von Junktoren in Texten dieser Zeit und dieser Gattung und damit zur Erforschung der deutschsprachigen Kanzleien der frühen Neuzeit in Polen und des Frühneuhochdeutschen im Allgemeinen.

Details

Seiten
312
ISBN (PDF)
9783653026689
ISBN (Hardcover)
9783631638590
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2013 (Mai)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. 312 S., 39 Tab., 18 Graf.

Biographische Angaben

Sylwia Firyn (Autor:in)

Sylwia Firyn, geboren 1978 in Toruń/Thorn (Polen); Germanistikstudium an der Pädagogischen Hochschule Bydgoszcz/Bromberg; Promotion 2006; Tätigkeit am Institut für Skandinavistik und Angewandte Linguistik an der Universität Gdańsk/Danzig; Hauptarbeitsgebiete: diachrone Syntax und Lexikologie, Valenztheorie, regionale Varianten des Deutschen, Tendenzen in der Rechtschreibung.

Zurück

Titel: Junktoren im Text der Protokolle des Generallandtags von Preußen Königlichen Anteils aus den Jahren 1526-1528