Lade Inhalt...

Schriftsteller versus Übersetzer

Begegnungen im deutsch-rumänischen Kulturfeld

von Maria Sass (Band-Herausgeber:in) Doris Sava (Band-Herausgeber:in) Stefan Sienerth (Band-Herausgeber:in)
©2014 Konferenzband X, 256 Seiten

Zusammenfassung

Dieser Tagungsband dokumentiert Besonderheiten der Translation literarischer Werke aus kultureller, historischer und linguistischer Perspektive. Die Übersetzungsvorschläge verdeutlichen, wie es den namhaften oder weniger bekannten Übersetzern (Wolf von Aichelburg, Ruth Herrfurth, Helene Maugsch-Drǎghiciu, Hermine Pilder-Klein, St. O. Iosif, Nora Iuga) gelungen ist, formal-stilistische oder lautliche Eigenheiten bedeutender Autoren (Lucian Blaga, George Topîrceanu, Heinrich Heine, Friedrich Schiller) bei der Übertragung zu bewahren und wertvolle literarische Zeugnisse zu vermitteln. Gelungene deutsche und rumänische Lyrik- und Prosaübertragungen, biografische Einführungen und Werkdarstellungen zeitgenössischer Gegenwartsautoren (Filip Florian, Franz Hodjak, Nora Iuga, Radu Vancu, Joachim Wittstock) aus dem rumänischen und deutschen Kulturraum runden den Band ab.

Details

Seiten
X, 256
Jahr
2014
ISBN (PDF)
9783653037401
ISBN (Hardcover)
9783631642313
DOI
10.3726/978-3-653-03740-1
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2014 (Januar)
Schlagworte
rumäniendeutsche Gegenwartsliteratur Übersetzung von Lyrik Translation literarischer Werke Rumänien literarisches Übersetzen
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. X, 256 S.

Biographische Angaben

Maria Sass (Band-Herausgeber:in) Doris Sava (Band-Herausgeber:in) Stefan Sienerth (Band-Herausgeber:in)

Maria Sass ist Lehrstuhlleiterin und Professorin für Neuere deutsche und rumäniendeutsche Literatur an der Lucian-Blaga-Universität Sibiu/Hermannstadt (Rumänien). Doris Sava, Dr., forscht und lehrt an der Lucian-Blaga-Universität Sibiu/Hermannstadt zu Phraseologie und Textlinguistik. Stefan Sienerth, Prof. h. c. em. Dr., arbeitete am Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem er von 2005 bis 2013 auch als Direktor vorstand.

Zurück

Titel: Schriftsteller versus Übersetzer