Lade Inhalt...

Variable Managementvergütung mit Bonusbanken und Obergrenzen

Experimentelle Analyse der Anreizwirkungen

von Henric P. Fründ (Autor:in)
Dissertation XXII, 218 Seiten

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Autorenangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Geleitwort
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Symbolverzeichnis
  • 1. Einleitung
  • 1.1 Problemstellung und Zielsetzung
  • 1.2 Gang der Untersuchung
  • 2. Theoretische Grundlagen
  • 2.1 Principal-Agent-Problem
  • 2.2 Anreizsysteme als Möglichkeit zur Abschwächung des Principal-Agent-Problems
  • 2.2.1 Überblick, Anreizarten und Ziele von Anreizsystemen
  • 2.2.2 Ökonomische Gestaltungsanforderungen an Anreizsysteme
  • 2.3 Managementvergütung als materielles Anreizsystem
  • 2.3.1 Überblick
  • 2.3.2 Vergütungsstruktur
  • 2.3.3 Bemessungsgrundlagen
  • 2.3.4 Vergütungsfunktion
  • 2.4 Aktienrechtliche Vorschriften zur Gestaltung der Managementvergütung
  • 2.4.1 Überblick und generelle Regelungen
  • 2.4.2 Vergütungsgestaltung nach § 87 AktG
  • 2.4.2.1 Entstehung, Aufbau und Ziel
  • 2.4.2.2 Angemessenheit der Vergütung nach § 87 Abs. 1 Satz 1 AktG
  • 2.4.2.3 Vergütungsstruktur, Gestaltungsanforderungen an die variable Vergütung und Begrenzungsmöglichkeit nach § 87 Abs. 1 Sätze 2 und 3 AktG
  • 2.4.2.4 Herabsetzung der Bezüge nach § 87 Abs. 2 AktG
  • 2.4.2.5 Rechtsfolgen bei Gewährung einer unangemessenen Vergütung
  • 3. Bonusbanken als langfristiges Vergütungsinstrument
  • 3.1 Kapitelüberblick
  • 3.2 Funktionsweise und Gestaltungsmöglichkeiten
  • 3.2.1 Grundidee
  • 3.2.2 Gestaltungsparameter
  • 3.2.2.1 Dauer der Bonusbank-Vereinbarung
  • 3.2.2.2 Auszahlungsmodus
  • 3.2.2.3 Verlustbeteiligung und Vereinbarungen am Ende der Laufzeit
  • 3.2.2.4 Verzinsung des Kontostands
  • 3.2.2.5 Kombination mit der Zielerreichung
  • 3.2.2.6 Einführungsphase
  • 3.2.3 Zahlenbeispiel
  • 3.2.3.1 Daten und Konstruktion
  • 3.2.3.2 Bewertung des Vermögens zu fortgeführten Anschaffungskosten
  • 3.2.3.3 Bewertung des Vermögens zum Fair Value
  • 3.2.4 Chancen und Probleme
  • 3.3 Experiment
  • 3.3.1 Kapitelüberblick
  • 3.3.2 Motivation und Forschungsfragen
  • 3.3.3 Experimentelles Design
  • 3.3.4 Teilnehmer und Ablauf
  • 3.3.5 Vergleichsmöglichkeiten und Hypothesen
  • 3.3.6 Ergebnisse
  • 3.3.6.1 Zusammensetzung der Gruppen
  • 3.3.6.2 Entscheidungsverhalten
  • 3.3.6.3 Post-Experimental Questionnaire
  • 3.3.7 Schlussfolgerungen und Limitationen
  • 3.4 Kapitelfazit
  • 4. Obergrenzen bei leistungsorientierter Vergütung
  • 4.1 Kapitelüberblick
  • 4.2 Motivation und Forschungsfragen
  • 4.3 Experiment
  • 4.3.1 Experimentelles Design
  • 4.3.2 Teilnehmer und Ablauf
  • 4.3.3 Ergebnisse
  • 4.3.3.1 Zusammensetzung der Gruppen
  • 4.3.3.2 Leistungsverhalten
  • 4.3.3.3 Post-Experimental Questionnaire
  • 4.3.4 Limitationen
  • 4.4 Kapitelfazit
  • 5. Schlussbetrachtung und Ausblick
  • Anhang I
  • Anhang II
  • Anhang III
  • Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Zusammenfassung

Thema des Buches ist die Gestaltung der variablen Managementvergütung, die in Forschung und Praxis große Beachtung findet. In jüngster Zeit stehen dabei vor allem eine langfristigere Ausrichtung der Vergütung und die verstärkte Etablierung von Obergrenzen im Fokus. Henric P. Fründ beschäftigt sich mit den Gestaltungsmöglichkeiten von Bonusbanken als langfristiges Vergütungsinstrument. Dabei analysiert er die Anreizeffekte – insbesondere das Risikoverhalten – und würdigt diese kritisch. Zugleich untersucht der Autor die Wirkung von Obergrenzen der Vergütung auf das Leistungsverhalten in einer Situation, in der gleichzeitig ein unsicherer Faktor vorliegt, der die Vergütung mitbestimmt.

Details

Seiten
XXII, 218
ISBN (PDF)
9783653057812
ISBN (ePUB)
9783653963724
ISBN (MOBI)
9783653963717
ISBN (Hardcover)
9783631665121
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2015 (Juni)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2015. XXII, 218 S., 45 Tab., 34 Graf.

Biographische Angaben

Henric P. Fründ (Autor:in)

Henric P. Fründ studierte Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitete danach als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Controlling der Bergischen Universität Wuppertal. Momentan ist er in einem börsennotierten Unternehmen im Bereich Corporate Controlling tätig.

Zurück

Titel: Variable Managementvergütung mit Bonusbanken und Obergrenzen