Lade Inhalt...

Die Wirkung des offiziellen Diskurses auf die Alltagssprache in Kuba

von Cornelius Griep (Autor:in)
Dissertation 150 Seiten

Zusammenfassung

Mit Hilfe einer diskursanalytischen Methode wird der offizielle Diskurs in Kuba und seine erhebliche Wirkung auf die Alltagssprache und -kultur untersucht. Ausdrucksmittel der Affinität zum offiziellen Diskurs werden von solchen des Nonkonformismus unterschieden. Bestandteile der Analyse sind alltagstypische Sprechweisen, kognitiv-sprachliche Muster, kulturelle Praktiken und Kommunikationsstrukturen. Das interdisziplinäre Herangehen ermöglicht auch die Aufdeckung soziokultureller Merkmale und Identitätsstrukturen, was zu einem ganzheitlichen Verständnis der kubanischen Idiosynkrasie beiträgt. Deren kulturelle Manifestationen werden in einen Zusammenhang mit der derzeitigen Sprachsituation auf der Insel gestellt. Die Multimediapräsentation auf der beiliegenden CD-ROM enthält die Datenbasis der Analyse, u. a. den Dokumentarfilm Rincón (Käufer der E-Book-Version erhalten die Multimedia-Datei auf Anfrage).

Details

Seiten
150
ISBN (eBook)
9783653011821
ISBN (Buch)
9783631589038
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2012 (März)
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 150 S., zahlr. Abb., Tab. und Graf., 1 CD

Biographische Angaben

Cornelius Griep (Autor:in)

Cornelius Griep, Studium der Romanistik und Informatik in Berlin und Havanna (Kuba). Magister Artium 2007. Doktorand an der Humboldt-Universität zu Berlin. Feldforschungen in Kuba (2004-2011). Produktion von Dokumentarfilmen über Kuba (2005-2011). Projektkoordination mit karibischen Universitäten (2006-2011).

Zurück

Titel: Die Wirkung des offiziellen Diskurses auf die Alltagssprache in Kuba