Lade Inhalt...

Der Weltreisende Colin Roß vor deutschem und österreichischem Publikum

Massenkulturelle Vermarktung von Kriegserfahrung und Abenteuer (1912–1938)

von Katalin Teller (Autor:in)
Monographie 104 Seiten

Zusammenfassung

Das Buch analysiert die Kriegs- und Reiseberichte des Reisejournalisten und -filmemachers Colin Roß (1885–1945). Roß galt in der Weimarer Republik als einer der populärsten Vertreter der geopolitisch interessierten Reiseberichterstattung. Als höchst relevant erweist sich dabei der Umgang von Roß und seinem Publikum mit dem reiseliterarisch geprägten Topos des Abenteuers sowie der Gattung des Kriegsberichts. Durch die jeweilige Adaptierung seiner Kriegserfahrung und des Abenteuer-Elements konnte Roß seine Werke für ideologisch und kulturell unterschiedlich orientierte Publika aufbereiten. Die Autorin vergleicht die deutschen und österreichischen Produktions- und Rezeptionsbedingungen und gibt Aufschluss darüber, wie sich diese Kultfigur einen festen Platz in der Öffentlichkeit sichern konnte.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Autorenangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Abstract
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Anfänge, die kein Ende nehmen
  • Betriebseröffnung: der Ingenieur und der Kriegsberichterstatter, 1912–1916
  • Faszinosum Technik
  • Zwei Monate Balkankrieg
  • Von Front zu Front
  • Lagerraum Nr. 1: Krieg, Reise und ihre flexiblen Gattungen
  • Betrieb auf Hochtouren: Die erwachende Sphinx und Mit Kamera, Kind und Kegel durch Afrika, 1927–1928
  • Medienbündel Afrika
  • Kinderfreundlich unterwegs
  • Am Tisch der Erwachsenen
  • Im verdunkelten Saal mit Sogwirkung
  • Lagerraum Nr. 2: Wissenspopularisierung
  • Betriebsanschluss als Coda: Kriegspublizistiksammlung und Wiener Vortrag, 1938
  • Lagerraum Nr. 3: Deutschösterreichdeutsch
  • Literaturverzeichnis
  • Zitierte Werke von Colin Roß
  • Archive
  • Zitierte Literatur
  • Personenregister

Katalin Teller

Der Weltreisende Colin Roß vor deutschem und österreichischem Publikum

Massenkulturelle Vermarktung von Kriegserfahrung und Abenteuer (1912–1938)

img

Autorenangaben

Katalin Teller ist Assistenzprofessorin am Lehrstuhl für Ästhetik der Eötvös-Loránd-Universität (Budapest) und Projektmitarbeiterin am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft (Wien). In ihren Forschungen befasst sie sich mit populärkulturellen Erzeugnissen zwischen 1870 und 1945.

Über das Buch

Das Buch analysiert die Kriegs- und Reiseberichte des Reisejournalisten und -filmemachers Colin Roß (1885–1945). Roß galt in der Weimarer Republik als einer der populärsten Vertreter der geopolitisch interessierten Reiseberichterstattung. Als höchst relevant erweist sich dabei der Umgang von Roß und seinem Publikum mit dem reiseliterarisch geprägten Topos des Abenteuers sowie der Gattung des Kriegsberichts. Durch die jeweilige Adaptierung seiner Kriegserfahrung und des Abenteuer- Elements konnte Roß seine Werke für ideologisch und kulturell unterschiedlich orientierte Publika aufbereiten. Die Autorin vergleicht die deutschen und österreichischen Produktions- und Rezeptionsbedingungen und gibt Aufschluss darüber, wie sich diese Kultfigur einen festen Platz in der Öffentlichkeit sichern konnte.

Details

Seiten
104
ISBN (PDF)
9783631713617
ISBN (ePUB)
9783631713624
ISBN (MOBI)
9783631713631
ISBN (Paperback)
9783631713600
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2016 (Dezember)
Schlagworte
Erster Weltkrieg Reiseliteratur Populärkultur Geopolitik Nationalsozialismus Ständestaat
Erschienen
Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2017. 104 S., 1 Abb.

Biographische Angaben

Katalin Teller (Autor:in)

Katalin Teller ist Assistenzprofessorin am Lehrstuhl für Ästhetik der Eötvös-Loránd-Universität (Budapest) und Projektmitarbeiterin am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft (Wien). In ihren Forschungen befasst sie sich mit populärkulturellen Erzeugnissen zwischen 1870 und 1945.

Zurück

Titel: Der Weltreisende Colin Roß vor deutschem und österreichischem Publikum