Lade Inhalt...

Die amerikanische Ostküste – Didaktische Analysen für den Englischunterricht

von Sabine Hemberger (Autor:in)
Dissertation 266 Seiten

Zusammenfassung

Die Autorin untersucht die Repräsentation der amerikanischen Ostküste in den Lehrwerken des fortgeschrittenen Englischunterrichts verlags- und schulartenübergreifend. Neben den Zielen und Inhalten bezieht sie ebenfalls die Methodik und die Medien in die lehrwerkkritischen Analysen mit ein. Als landeskundliche Inhalte dienen Politik, Wirtschaft und Verkehr, Historie, Kultur, Tourismus sowie der Raum und die Menschen, die sowohl quantitativ als auch qualitativ untersucht werden. Die Ergebnisse der Analysen, die sich insbesondere auf die urbanen Zentren von New York, Washington DC und Florida beziehen, veranschaulichen Schwerpunktsetzungen bei der Vermittlung der amerikanischen Ostküste und betonen Einsichten in die Darstellung themenbezogener landeskundlicher Inhalte.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Copyright
  • Autorenangaben
  • Über das Buch
  • Zitierfähigkeit des eBooks
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1. Grundlagen und Zielsetzungen
  • 1.1. Themenstellung und primäre Ziele
  • 1.2. Untersuchungsgegenstand
  • 1.2.1. Korpus der Untersuchung
  • 1.3. Methodik
  • 1.3.1. Lehrplanbezug
  • 1.4. Forschungsstand
  • 2. Theoretische Grundlegung und Landeskunde im Englischunterricht
  • 2.1. Bedeutung, Wichtigkeit und Wertschätzung des Lehrbuches in der heutigen Zeit
  • 2.2. Funktion und Wert der Lehrwerkkritik
  • 2.3. Bedingungen und Ziele der Landeskunde
  • 2.4. Die Signifikanz der USA, insbesondere der Ostküste
  • 2.5. Interkulturelles Lernen und interkulturelle Kompetenz
  • 3. Die amerikanische Ostküste – Hauptquartier einer politischen Weltmacht
  • 3.1. Washington D.C. – Machtzentrum der USA
  • 3.2. Der Präsident Barack Obama als Sinnbild für die sich verändernde USA
  • 3.3. New York City als Dreh- und Angelpunkt des politischen Geschehens
  • 3.3.1. Der 11. September 2001 als Wendepunkt der amerikanischen Außenpolitik
  • 3.3.2. Der Lerner in der Rolle des empathischen Zuschauers und Touristen
  • 3.4. Vergleichende Datenanalyse
  • 3.5. Vermittlung der fremdkulturellen Realität durch visuelle Stimuli
  • 3.6. Lernerorientierung durch Wiedererkennungseffekt
  • 3.7. Die ‚Erarbeitung‘ der Politik an der Ostküste
  • 3.8. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien
  • 4. Wirtschaft und Verkehr an der Ostküste
  • 4.1. Die Ostküste als internationaler Verkehrs- und Wirtschaftsraum
  • 4.2. New York City als Reiseziel
  • 4.2.1. Der Lerner in der Rolle eines Touristen
  • 4.2.1.1. Die New York Metro
  • 4.2.1.2. Das ‚Yellow Cab‘
  • 4.2.1.3. Weitere Verkehrsmittel
  • 4.2.1.4. Visuelle Darstellung anhand von Kartenmaterial und Bildern
  • 4.2.1.5. Problemorientierte Zugangsweisen: Negative Auswirkungen des Verkehrs
  • 4.2.1.6. Wirtschaft & Handel – New York als (inter-)nationales Wirtschafts- und Finanzzentrum
  • 4.2.1.7. Einblicke in den Arbeitsalltag der Metropole
  • 4.2.1.8. Zusammenfassung
  • 4.3. Florida als Reiseziel
  • 4.3.1. Der Lerner in der Rolle eines Touristen
  • 4.3.1.1. Das ‚Airboat‘ als Fortbewegungsmittel in den Everglades
  • 4.3.1.2. Florida als wirtschaftlich lukratives Touristenzentrum
  • 4.3.1.3. Zusammenfassung
  • 4.4. Vergleichende Datenanalyse
  • 4.5. Handlungsorientierte Impulse zum Probehandeln
  • 4.5.1. Anregungen zur (Handlungs-)Orientierung im Nahverkehrssystem der Ostküste
  • 4.5.2. Vergleiche im Kontext interkulturellen Lernens
  • 4.6. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien
  • 5. Die Historie der Ostküste
  • 5.1. Die Besiedlung der USA
  • 5.2. Touristische Sehenswürdigkeiten als Anlass zur Vermittlung von Geschichte
  • 5.2.1. Historische Orte, Denkmäler und Gebäude
  • 5.2.2. Die amerikanischen Ureinwohner
  • 5.2.3. Die Rassendiskriminierung und die Bürgerrechtsbewegung
  • 5.2.4. Weitere geschichtsträchtige Momente und Kapitel Amerikas
  • 5.2.5. Exkurse in die Geschichte einzelner Städte
  • 5.2.6. Historische Illustrationen
  • 5.2.7. Alternative Zugangsweisen: Nationale Helden(geschichten)
  • 5.2.8. Aspekte der neueren und neuesten Geschichte der Ostküste
  • 5.2.9. Zusammenfassung
  • 5.3. Vergleichende Datenanalyse
  • 5.4. Arbeitsverfahren im Kontext einer geschichtlichen Begegnung der Ostküste
  • 5.5. Geschichte(n) der Ostküste – Anregungen zum Perspektivwechsel
  • 5.6. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien
  • 6. Kultur an der Ostküste
  • 6.1. Kulturmetropole Ostküste: Kunst, Musik, Kultur, Mode und Jugendkultur
  • 6.2. Kultur(produkte) der Ostküste
  • 6.2.1. Die Ostküste als Kulturmetropole
  • 6.2.2. Musikstadt New York – Einblick in die Entstehung verschiedener Musikrichtungen
  • 6.2.3. Die Ostküste im Zeichen des Sports
  • 6.2.4. Die verschiedenen Religionen
  • 6.2.5. Weitere Aspekte des kulturellen Lebens
  • 6.2.6. Zusammenfassung
  • 6.3. Vergleichende Datenanalyse
  • 6.4. Kulturkontrakt(e): Impulse zur Lernerorientierung und -aktivierung
  • 6.5. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien
  • 7. Tourismus an der Ostküste
  • 7.1. Sehenswürdigkeiten, Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten – Begegnung der Ostküste aus touristischer Perspektive
  • 7.2. Touristische Rollenantizipationen als Topos der Begegnung mit der Ostküste
  • 7.2.1. Rahmenhandlung der Reisen und Besichtigungen
  • 7.2.2. Die klassischen Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten: Empire State Building, Walt Disney World, Everglades, etc.
  • 7.2.3. ‚Neue‘ Sehenswürdigkeiten – Ground Zero
  • 7.2.4. Weitere Aktivitäten im touristischen Kontext
  • 7.2.5. Vermittlung von Handlungswissen für den Besuch einer Stadt
  • 7.2.6. Visuelle Leitmotive der Besichtigung
  • 7.2.7. Authentische Materialien im Lehrbuch
  • 7.2.8. Zusammenfassung
  • 7.3. Vergleichende Datenanalyse
  • 7.4. Lernerorientierung und -aktivierung im Kontext der touristisch angelegten Stadtbegegnung
  • 7.4.1. Der Lerner als Bezugspunkt für die Begegnung mit der Stadt
  • 7.4.2. Anregungen zum interkulturellen Vergleich
  • 7.5. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien
  • 8. Multiperspektivische Stadterfahrung: der Raum und die Menschen
  • 8.1. Bevölkerung, Minoritäten und Stadtteile
  • 8.2. Ethnische und stadt(teil)geographische Stereotype
  • 8.2.1. Stadtgeographie und Raumwahrnehmung: räumlich-geographische Annäherung an New York
  • 8.2.2. Chinatown als Sinnbild fremdkultureller Einflüsse
  • 8.2.3. Die Bewohner der Ostküste – Einblicke in den Lebensalltag
  • 8.2.4. Das multikulturelle Gesicht der Ostküste
  • 8.2.5. Soziale, wirtschaftliche und kulturelle Manifestationen der multikulturellen Bevölkerung der Ostküste
  • 8.2.6. Geschichtliche Bezüge
  • 8.2.7. Schattenseiten der großen Metropolen: Problemorientierte Zugangsweisen
  • 8.2.8. Visuelle Medien im Inhaltssegment Bevölkerung und Stadtgeographie
  • 8.2.9. Zusammenfassung
  • 8.3. Vergleichende Datenanalyse
  • 8.4. Lehrbuchimmanente Anleitungen zur Auseinandersetzung mit dem Text- und Bildmaterial
  • 8.5. Fremderfahrung als interkulturelles Lernen
  • 8.6. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien
  • 9. Reflexion der Ergebnisse
  • 9.1. Zusammenfassung der Einzelergebnisse
  • 9.2. Ausblick
  • 9.3. Appell
  • 10. Literaturverzeichnis
  • Reihenübersicht

Sabine Hemberger

Die amerikanische Ostküste –
Didaktische Analysen für den Englischunterricht

img

Autorenangaben

Sabine Hemberger studierte Anglistik und Germanistik an der Universität Würzburg und am Davidson College in North Carolina, USA. Sie promovierte im Würzburger Studiengang Didaktik der englischen Sprache und Literatur.

Über das Buch

Die Autorin untersucht die Repräsentation der amerikanischen Ostküste in den Lehrwerken des fortgeschrittenen Englischunterrichts verlags- und schulartenübergreifend. Neben den Zielen und Inhalten bezieht sie ebenfalls die Methodik und die Medien in die lehrwerkkritischen Analysen mit ein. Als landeskundliche Inhalte dienen Politik, Wirtschaft und Verkehr, Historie, Kultur, Tourismus sowie der Raum und die Menschen, die sowohl quantitativ als auch qualitativ untersucht werden. Die Ergebnisse der Analysen, die sich insbesondere auf die urbanen Zentren von New York, Washington DC und Florida beziehen, veranschaulichen Schwerpunktsetzungen bei der Vermittlung der amerikanischen Ostküste und betonen Einsichten in die Darstellung themenbezogener landeskundlicher Inhalte.

Zitierfähigkeit des eBooks

Diese Ausgabe des eBooks ist zitierfähig. Dazu wurden der Beginn und das Ende einer Seite gekennzeichnet. Sollte eine neue Seite genau in einem Wort beginnen, erfolgt diese Kennzeichnung auch exakt an dieser Stelle, so dass ein Wort durch diese Darstellung getrennt sein kann.

Vorwort

Die vorliegende Arbeit wurde im Jahr 2017 von der Philosophischen Fakultät I der Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Dissertationsschrift angenommen.

Ziel dieser Studie zur landeskundlichen Lehrwerkanalyse und -kritik war es, die Repräsentation der amerikanischen Ostküste in den Lehrwerken des fortgeschrittenen Englischunterrichts zu untersuchen. Dabei sollten nicht nur die Ziele und Inhalte, sondern auch die Methoden sowie Medien analysiert werden.

Ganz besonderer Dank gilt hierbei meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Rüdiger Ahrens, OBE, der nicht nur dieses Thema anregte, sondern mir auch jederzeit unermüdlich mit Rat und Tat zur Seite stand sowie viel Zeit und Arbeit in dieses Projekt investierte.

Außerdem möchte ich mich bei Frau Prof. Dr. Maria Eisenmann bedanken, die sich freundlicherweise dazu bereit erklärte, das Zweitgutachten zu übernehmen.

Besonders möchte ich mich bei der FAZIT-Stiftung bedanken, die mir dieses Projekt durch ein Promotionsstipendium überhaupt erst ermöglichte und sich durch einen Druckkostenzuschuss an der Publikation beteiligte.

Weiterer Dank gebührt den Verlagen Klett, Cornelsen, Schöningh und Langenscheidt, die mir den Korpus meiner Untersuchung bereitstellten.

Für die bedingungslose Unterstützung sowohl beim Studium als auch der Promotion bedanke ich mich herzlich bei meinen Eltern, Mariette und Gerd Hemberger, ohne die dieses Projekt niemals möglich gewesen wäre. Außerdem danke ich meiner Schwester Christine, meinen Nichten Sarah und Thea sowie dem Rest meiner Familie.

Last but not least, bedanke ich mich von ganzem Herzen bei Basti, Moe, Hazel, Lucy, Amy, Josh, Jessi, Stefan, Doddy und dem Rest meiner Freunde, die immer für mich da sind und die durch ihre moralische und liebevolle Unterstützung zur Fertigstellung dieser Arbeit maßgeblich beigetragen haben.

Buchen, im Februar 2017 S.H.

←7 | 8→ ←8 | 9→

Inhaltsverzeichnis

1. Grundlagen und Zielsetzungen

1.1. Themenstellung und primäre Ziele

1.2. Untersuchungsgegenstand

1.2.1. Korpus der Untersuchung

1.3. Methodik

1.3.1. Lehrplanbezug

1.4. Forschungsstand

2. Theoretische Grundlegung und Landeskunde im Englischunterricht

2.1. Bedeutung, Wichtigkeit und Wertschätzung des Lehrbuches in der heutigen Zeit

2.2. Funktion und Wert der Lehrwerkkritik

2.3. Bedingungen und Ziele der Landeskunde

2.4. Die Signifikanz der USA, insbesondere der Ostküste

2.5. Interkulturelles Lernen und interkulturelle Kompetenz

3. Die amerikanische Ostküste – Hauptquartier einer politischen Weltmacht

3.1. Washington D.C. – Machtzentrum der USA

3.2. Der Präsident Barack Obama als Sinnbild für die sich verändernde USA

3.3. New York City als Dreh- und Angelpunkt des politischen Geschehens

3.3.1. Der 11. September 2001 als Wendepunkt der amerikanischen Außenpolitik

3.3.2. Der Lerner in der Rolle des empathischen Zuschauers und Touristen

3.4. Vergleichende Datenanalyse←9 | 10→

3.5. Vermittlung der fremdkulturellen Realität durch visuelle Stimuli

3.6. Lernerorientierung durch Wiedererkennungseffekt

3.7. Die ‚Erarbeitung‘ der Politik an der Ostküste

3.8. Zusammenfassung der Analyse anhand der inhaltlichen und didaktischen Untersuchungskriterien

4. Wirtschaft und Verkehr an der Ostküste

4.1. Die Ostküste als internationaler Verkehrs- und Wirtschaftsraum

4.2. New York City als Reiseziel

4.2.1. Der Lerner in der Rolle eines Touristen

4.2.1.1. Die New York Metro

4.2.1.2. Das ‚Yellow Cab‘

4.2.1.3. Weitere Verkehrsmittel

4.2.1.4. Visuelle Darstellung anhand von Kartenmaterial und Bildern

4.2.1.5. Problemorientierte Zugangsweisen: Negative Auswirkungen des Verkehrs

4.2.1.6. Wirtschaft & Handel – New York als (inter-)nationales Wirtschafts- und Finanzzentrum

Details

Seiten
266
ISBN (PDF)
9783631723852
ISBN (ePUB)
9783631723869
ISBN (MOBI)
9783631723876
ISBN (Hardcover)
9783631723517
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2017 (April)
Schlagworte
Lehrwerkkritik Politik Wirtschaft Verkehr Kultur Ethnien
Erschienen
Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2017. 266 S., 74 Graf., 14 Tab.

Biographische Angaben

Sabine Hemberger (Autor:in)

Sabine Hemberger studierte Anglistik und Germanistik an der Universität Würzburg und am Davidson College in North Carolina, USA. Sie promovierte im Würzburger Studiengang «Didaktik der englischen Sprache und Literatur».

Zurück

Titel: Die amerikanische Ostküste – Didaktische Analysen für den Englischunterricht