Lade Inhalt...

Related Party Transactions im Lichte der Aktionärsrechterichtlinie – Die Auswirkungen der Aktionärsrechterichtlinie auf das deutsche Aktien(konzern)recht

von Dorothee Thérèse Barg (Autor:in)
Dissertation 336 Seiten
Reihe: Zivilrechtliche Schriften, Band 76

Zusammenfassung

Related Party Transactions ist die Gefahr immanent, dass sich nahe stehende Personen oder Unternehmen mittels ihrer Einwirkungsmöglichkeiten auf die Gesellschaft deren Vermögensgüter aneignen. Um dieser Gefahr zu begegnen, hat der Unionsgesetzgeber im Mai 2017 eine Änderungsrichtlinie zur Aktionärsrechterichtlinie beschlossen. Die Verfasserin hat den Umstand zum Anlass genommen, die Umsetzungsmöglichkeiten in deutsches Recht auszumessen und kritisch zu würdigen. Hierfür hat sie den Reformbedarf für das deutsche Recht herausgearbeitet und auf dieser Grundlage mögliche Reformansätze für den faktischen Konzern entwickelt. Schließlich werden die vom deutschen Gesetzgeber implementierten Regelungen zu Related Party Transactions mit den Reformansätzen abgeglichen und bewertet.

Inhaltsverzeichnis


←19 | 20→

Abkürzungsverzeichnis

a.A. andere Ansicht

ABl. Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften/ der Europäischen Union

Abs. Absatz; Absätze

Abt. Abteilung

AcP Archiv für civilistische Praxis

ADHGB Allgemeines Deutsches Handelsgesetzbuch

a.E. am Ende

a.F. alte Fassung

AG Aktiengesellschaft; Die Aktiengesellschaft (Zeitschrift)

AktG Aktiengesetz

Aktionsplan 2012 Mitteilung der Kommission an das EU-Parlament, den Rat etc., Aktionsplan: Europäisches Gesellschaftsrecht und Corporate Governance – ein moderner Rechtsrahmen für engagierte Aktionäre und besser über- lebensfähige Unternehmen, 12. Dezember 2012, COM(2012) 740 final

AktR-RL 2007 Richtlinie 2007/36/EG des Europäischen Parlaments und Rats vom 11. Juli 2007 über die Ausübung bestimmter Rechte von Aktionären in börsennotierten Gesellschaften

AktR-RL 2017 Richtlinie (EU) 2017/828 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2017 zur Änderung der Richtlinie 2007/36/EG im Hinblick auf die Forderung der langfristigen Mitwirkung der Aktionäre

Alt. Alternative

a.M. am Main

Amtl. Amtlich(e)

Anh. Anhang

Anm. Anmerkung(en)

APRL Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 über Abschlussprüfungen von Jahresabschlüssen und konsolidierten Abschlüssen, zur Änderung der Richtlinien 78/660/EWG und 83/340/EWG des Rates und zur Aufhebung der Richtlinie 84/253/EWG des Rates

arg. argumentum

←20 | 21→ Art./art. Artikel/article

ARUG Gesetz zur Umsetzung der Aktionärsrechterichtlinie

Aufl. Auflage

ausf. ausführlich

B.W. Burgerlijk Wetboek (Bürgerliches Gesetzbuch der Niederlande

BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

BayObLG Bayerisches Oberlandesgericht

BayObLGE Entscheidung(en) des Bayerischen Oberlandesgericht

BB Betriebs-Berater (Zeitschrift)

Bd. Band

BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

BDI Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Bearb. Bearbeiter

Begr. Begründer/Begründung

BegrRegE Begründung Regierungsentwurf

BGB Bürgerliches Gesetzbuch

BGBl. Bundesgesetzblatt

BGH Bundesgerichtshof

BGHZ Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Zivilsachen

BilMoG Bilanzmodernisierungsgesetz

BilR Bilanzrecht

BilRL Richtlinie 2013/34/EU des Europäischen Parlaments und Rates vom 26. Juni 2013 über den Jahresabschluss, den konsolidierten Abschluss und damit verbundene Berichte von Unternehmen bestimmter Rechtsformen und zur Änderung der Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates und zur Aufhebung der Richtlinien 78/660/EWG und 83/349/EWG des Rates

Bl. Blatt

BMF Bundesminister der Finanzen

Boek Buch (Niederländisch)

BörsG Börsengesetz

BörsO Börsenordnung

BRAK Bundesrechtsanwaltskammer

BR-Drs. Bundesrats-Drucksache

bspw. beispielsweise

BT-Drs. Bundestags-Drucksache

BOARD Zeitschrift für Aufsichtsräte in Deutschland

BuW Betrieb und Wirtschaft (Zeitschrift für Rechnungswesen)

←21 | 22→ BVerfG Bundesverfassungsgericht

BVerfGE Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts

bzgl. bezüglich

bzw. beziehungsweise

ca. Circa

CG Corporate Governance

Consob Commissione Nazionale per le Societá e la Borsa

COM European Commission

C.Com Code de Commerce

DAV Deutscher Anwaltsverein

DAX Deutscher Aktienindex

DB Der Betrieb (Zeitschrift)

DCGK Deutscher Corporate Governance Kodex

ders. derselbe

dies. dieselbe

d.h. das heißt

DIHK Deutsche Industrie- und Handelskammer

Dok. Dokument

DStR Deutsches Steuerrecht (Zeitschrift)

ebd. ebenda

EBOR European Business Organization Law Review (Zeitschrift)

ECFR European Company and Financial Law Review (Zeitschrift)

ECGI European Corporate Governance Institut

ECL European Company Law

EG Europäische Gemeinschaft

Einl. Einleitung

et al. et alii (und andere)

etc. et cetera (und so weiter)

ErwG Erwägungsgrund/Erwägungsgründe

EU Europäische Union

EuR Zeitschrift Europarecht

EWG Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht

EWiR Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (Zeitschrift)

EWR Europäischer Wirtschaftsraum

f./ff. folgende/fortfolgende

FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung

FCA Financial Conduct Authority

FBD Freshfields Bruckhaus Deringer

←22 | 23→ FiMaNoG Gesetz zur Novellierung von Finanzmarktvorschriften auf Grund europäischer Rechtsakte

Fn. Fußnote

FS Festschrift

FSA Financial Services Authority

gem. gemäß

GesRZ Der Gesellschafter (Zeitschrift)

GG Grundgesetz (für die Bundesrepublik Deutschland)

ggfls. gegebenenfalls

GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung

GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaft mit beschränkter Haftung

GmbHR GmbH-Rundschau (Zeitschrift)

GK Großkommentar

grds. grundsätzlich

GWR Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (Zeitschrift)

HS Halbsatz

HdB Handbuch

HGB Handelsgesetzbuch

h.M. herrschende Meinung

Hrsg. Herausgeber

IAS International Accounting Standards

IAS-VO Verordnung (EG) 1606/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Juli 2002 betreffend die Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards

i.d.F. in der Fassung

i.d.R. in der Regel

i.d.S. in diesem Sinne

IDW Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V.

IDW RH HFA IDW Prüfungsstandard (Nummer) seit 1008

IDW S IDW Standard

IFRS International Financial Reporting Standards

insb. insbesondere

i.V.m. in Verbindung mit

Jura Juristische Ausbildung (Zeitschrift)

JuS Juristische Schulung (Zeitschrift)

JW Juristische Woche (Zeitschrift)

JZ Juristenzeitung

Kap. Kapitel

KG Kammergericht

←23 | 24→ KK Kölner Kommentar

Komm. Kommentar

Kommission europäische Kommission

Kommissions- Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments

vorschlag und Rates zur Änderung der Richtlinie 2007/36/EG im Hinblick auf die Förderung der langfristigen Einbeziehung der Aktionäre sowie der Richtlinie 2013/34/EU in Bezug auf bestimmte Elemente der Erklärung zur Unternehmensführung, KOM(2014) 213 endgültig

KOM Europäische Kommission

KonTraG Gesetz zur Kontrolle auf Transparenz im Unternehmensbereich

KSzW Kölner Schrift zum Wirtschaftsrecht

KWG Kreditwesengesetz

Lfg. Ergänzungslieferung

LG Landgericht

li. links

lit. litera

Loseblatt. Loseblattsammlung

MAR Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)

MiFID II Richtlinie (EU) 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Mai 2014 über Märkte für Finanzinstrumente sowie zur Änderung der Richtlinien 2002/92/EG und 2011/61/EU

MitbestG Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer

Mio. Millionen

MoMiG Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen

MüKo Münchner Kommentar

m.w.N. mit weiteren Nachweisen

NJW Neue Juristische Wochenschrift (Zeitschrift)

NJW-RR Neue Juristische Wochenschrift Rechtsprechungs-Report (Zeitschrift)

no. numero

Nr. Nummer

Nr. Nummer

NZG Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht (Zeitschrift)

←24 | 25→ OECD Organisation for Economic Co-operation and Development

öAktG österreichisches Aktiengesetz

OLG Oberlandesgericht

para./paras. paragraph/paragraphs

Parlament europäisches Parlament

Parlaments- Langfristige Einbeziehung der Aktionäre und Erklärung zur

vorschlag Unternehmensführung***I – Abänderungen des Europäischen Parlaments vom 8. Juli 2015 zu dem Vorschlag für eine Richt- linie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2007/36/EG im Hinblick auf die Förderung der langfristigen Einbeziehung der Aktionäre sowie der Richtlinie 2013/34/EU in Bezug auf bestimmte Elemente der Erklärung zur Unternehmensführung (COM(2014)0213 – C7 – 0147/2014 – 2014/0121(COD))

ProspektVO Verordnung (EU) 2017/1129 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 über den Prospekt, der beim öffentlichen Angebot von Wertpapieren oder bei deren Zulassung zum Handel an einem geregelten Markt zu veröffentlichen ist und zur Aufhebung der Richtlinie 2003/71/EG

RabelsZ RabelsZ Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht

RegE. Regierungsentwurf

RG Reichsgericht

RGBl. Reichsgesetzblatt

RGZ Entscheidungen des Reichsgerichts in Zivilsachen

RIS Regulatory Information Service

RIW Recht der internationalen Wirtschaftspraxis (bis 1974 AWD) (Zeitschrift)

RL Richtlinie

Biographische Angaben

Dorothee Thérèse Barg (Autor:in)

Dorothee Thérèse Barg studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg sowie der Ludwig-Maximilian-Universität München. Nach dem Rechtsreferendariat am OLG Hamburg promovierte sie neben ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Zurück

Titel: Related Party Transactions im Lichte der Aktionärsrechterichtlinie – Die Auswirkungen der Aktionärsrechterichtlinie auf das deutsche Aktien(konzern)recht