Lade Inhalt...

Die Abkommensberechtigung von Personengesellschaften im Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Japan

von Thomas Bücheler (Autor:in)
Dissertation XXVIII, 338 Seiten

Zusammenfassung

Bei der Anwendung von Doppelbesteuerungsabkommen auf Personengesellschaften können hinsichtlich der Abkommensberechtigung Konflikte entstehen, wenn die Vertragsstaaten wegen ihrer divergierenden Besteuerungskonzepte die Rechtsformen unterschiedlich qualifizieren. Der Autor befasst sich mit der Einordnung japanischer Rechtsformen, insbesondere der japanischen LLC und der japanischen LLP, für Zwecke des deutschen Steuerrechts sowie der Einordnung von deutschen Rechtsformen für Zwecke der Besteuerung in Japan. Hierbei wird auch auf die jüngste Rechtsprechung des Japanischen Obersten Gerichtshofes eingegangen. Bei der Behandlung der durch die nationale Einordnung entstehenden subjektiven Qualifikationskonflikte steht die Sonderregelung des DBA Deutschland–Japan im Mittelpunkt.

Details

Seiten
XXVIII, 338
ISBN (PDF)
9783631736579
ISBN (ePUB)
9783631736586
ISBN (MOBI)
9783631736593
ISBN (Buch)
9783631736098
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2021 (Juni)
Schlagworte
Internationale Personengesellschaftsbesteuerung Typenvergleich Japanische LLP Japanische LLC Japanisches Steuerrecht
Erschienen
Frankfurt am Main, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien, 2017. XXVIII, 338 S.

Biographische Angaben

Thomas Bücheler (Autor:in)

Thomas Bücheler studierte Rechtswissenschaft und Französisches Recht an der Universität Trier sowie Japanisches Recht an der Sophia Universität Tokio (Japan) und an der Universität Trier. Er war als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches und Internationales Finanz- und Steuerrecht an der Universität Trier sowie als Gastwissenschaftler an der Waseda Universität Tokio (Japan) tätig. Anschließend absolvierte er die Steuerberaterprüfung.

Zurück

Titel: Die Abkommensberechtigung von Personengesellschaften im Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Japan