Lade Inhalt...

Das Spiel mit dem Zuschauer

Die Bedeutungsgenerierung im polnischen Bildertheater am Beispiel von "Szczelina" Leszek Madziks, "Replika" Józef Szajnas und "Niech sczezna artyści" Tadeusz Kantors

von Monika Joanna Dobrowlanska-Sobczak (Autor:in)
Monographie 356 Seiten
Open Access
Reihe: Slavistische Beiträge, Band 381

Zusammenfassung

Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht eine semiotische Analyse der Bedeutungsgenerierung im Bildertheater, einer das polnische Theater der letzten 40 Jahre entscheidend prägenden Bühnenform, die ihr Innovations- und Kreativitätspotential unverkennbar aus der Bildenden Kunst schöpft, so daß sich die verzweifelten Kritiker und Zuschauer - im Falle ihrer radikalsten Varianten mit ihrem Verzicht auf das Wort und einer starken Zurückdrängung des Schauspielers - die Frage stellen, ob es sich - streng genommen - hierbei noch um Theater, oder schon um eine paratheatrale Aktion aus dem Bereich der Bildenden Kunst handelt

Details

Seiten
356
ISBN (PDF)
9783954790555
ISBN (Paperback)
9783876907406
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
1999 (Januar)
Schlagworte
Theater als Kommunikationsprozeß radikaler Konstruktivismus Wahmehmungstheorie Semiotisierungsgrad Das autonome Theater
Erschienen
München, 1999. 356 S., Ill., graph. Darst., m. Literaturverz.

Biographische Angaben

Monika Joanna Dobrowlanska-Sobczak (Autor:in)

Zurück

Titel: Das Spiel mit dem Zuschauer