Lade Inhalt...

Semantische Variabilität der russischen politischen Lexik im zwanzigsten Jahrhundert

von Joern-Martin Becker (Autor:in)
Monographie 300 Seiten
Open Access
Reihe: Slavistische Beiträge, Band 404

Zusammenfassung

Ziel der Forschungsarbeit ist es, am Beispiel des Bereiches der Semantik nachzuweisen, daß die politische Lexik der russischen Sprache des zwanzigsten Jahrhunderts trotz ihrer Variabilität eine historische und überideologische Einheit bildet, die weiterhin eng verbunden ist mit der Lexik eines übereinzelsprachlichen Gesamtdiskurses. Folgende Fragen geben der Analyse den Rahmen vor: 1) Wie einheitlich und komplex ist das System der Bedeutungen in der politischen Lexik der russischen Sprache im zwanzigsten Jahrhundert; 2) wie kontinuierlich ist die semantische Entwicklung dieses Wortschatzbereiches verlaufen; 3) welchen allgemeinen Regularitäten ist der Entwicklungsprozeß gefolgt; 4) in welchem Verhältnis steht die politische Lexik zum lexikalisch-semantischen Gesamtsystem der russischen Sprache bzw. zum Gesamtsystem der internationalen politischen Lexik.

Details

Seiten
300
ISBN (PDF)
9783954790371
ISBN (Paperback)
9783876907970
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2001 (Januar)
Schlagworte
politische Diskurs lexikalisch-semantisches System Semantik internationale politische Lexik Mediendiskurs
Erschienen
München, 2001. 300 S., graph. Darst.

Biographische Angaben

Joern-Martin Becker (Autor:in)

Zurück

Titel: Semantische Variabilität der russischen politischen Lexik im zwanzigsten Jahrhundert