Lade Inhalt...

Die Legende vom bulgarischen Renarrativ

Bedeutung und Funktionen der kopulalosen l-Periphrase

von Anke Levin-Steinmann (Autor:in)
Monographie 382 Seiten
Open Access
Reihe: Slavistische Beiträge, Band 437

Zusammenfassung

In der vorliegenden Monographie unternimmt die Autorin den Versuch, der traditionellen Auffassung auf den Grund zu gehen, daß es im Bulgarischen eine morphologische Kategorie mit der Bedeutung 'Wiedergabe fremder Rede', genannt Renarrativ, gibt. Die Analyse der Formativ-Bedeutung-Beziehung hat allerdings ergeben, daß weder das vorgegebene Paradigma diese Bedeutung aufweist noch der Ausdruck des entsprechenden Konzeptes die Anwendung der Formen notwendig macht, sondern die Explikation der Bedeutung 'Renarrativ' wie auch die des sog. Admirativs u.a.m. erst auf der Äußerungsebene erfolgt. Bei den zur Diskussion stehenden Formen handelt es sich um einen Baustein neben anderen, der die semantische Invariante 'Zustandskonstatierung' zum Inhalt hat und als Perfekt- bzw. Plusquamperfekt(variante) in der morphologischen Kategorie 'Tempus' aufgeht. Außer der Diskussion des Terminus 'Modus' wird die Herkunft dieser Ausdrucksweise sowie die Stellung des Bulgarischen aus typologischer Sicht ausführlich beleuchtet.

Details

Seiten
382
ISBN (PDF)
9783954796311
ISBN (Paperback)
9783876908946
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2004 (Januar)
Schlagworte
Zustandskonstatierung Die Turzismus-These Sprachtypologische Indikatoren Der modale Effekt Das Formenparadigma
Erschienen
München, 2004. 382 S., m. Literaturverz. u. Index.

Biographische Angaben

Anke Levin-Steinmann (Autor:in)

Zurück

Titel: Die Legende vom bulgarischen Renarrativ