Lade Inhalt...

Risikokapitalbasierte Steuerung in der Schaden- und Unfallversicherung

Konzeption einer modellgestützten Risikoanalyse

von Mirko Tillmann (Autor:in)
©2005 Dissertation XXX, 362 Seiten
Open Access
Reihe: Beiträge zum Controlling, Band 8

Zusammenfassung

Die ökonomischen Rahmenbedingungen und die Risikolandschaft europäischer Versicherungsunternehmen sind angesichts struktureller Veränderungen einem tiefgreifenden Wandel unterworfen. Ansteigende Schadendurchschnitte, eine zunehmende Belastung durch Naturschadenereignisse, volatile Kapitalmärkte, ruinöse Preiskämpfe in einzelnen Versicherungssparten und nicht zuletzt ambitionierte Renditevorgaben der Anteilseigner lassen die Notwendigkeit einer wertorientierten Unternehmenssteuerung in den Mittelpunkt des Interesses rücken. Diese Untersuchung erschließt die Thematik einer integrierten Rendite-Risikosteuerung von Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen sowohl aus theoretischer als auch versicherungspraktischer Perspektive. Es wird ein differenzierter Vorschlag zur Ausgestaltung eines risikokapitalbasierten (stochastischen) Steuerungsmodells entwickelt, welches sowohl die ökonomische Risikosicht als auch die bilanzielle Sicht auf ein Versicherungsunternehmen adäquat abbildet. Die Untersuchung erlangt insbesondere durch die exemplarische Anwendung des Modells auf den Datensatz eines deutschen Erstversicherungsunternehmens eine hohe praktisch-normative Relevanz.

Details

Seiten
XXX, 362
Jahr
2005
ISBN (PDF)
9783631753279
ISBN (Paperback)
9783631543962
DOI
10.3726/b13861
Open Access
CC-BY
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2018 (September)
Schlagworte
Unfallversicherung Versicherungsbetrieb Risikokapital Strategische Planung Wertorientierte Steuerung Rendite-Risikosteuerung Solvabilität Versicherungsunternehmen Europäische Union Risikomanagement
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2005. XXX, 362 S., zahlr. Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Mirko Tillmann (Autor:in)

Der Autor: Mirko Tillmann absolvierte nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität in Münster. Nach seinem Abschluss als Diplom-Kaufmann arbeitete er als Assistent des Vorstandsvorsitzenden eines öffentlichen Versicherungsunternehmens und als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling. Die Promotion erfolgte im Jahr 2005. Seitdem ist der Autor als Referent für Unternehmensentwicklung/M&A für einen großen Versicherungskonzern in Köln tätig.

Zurück

Titel: Risikokapitalbasierte Steuerung in der Schaden- und Unfallversicherung