Lade Inhalt...

Kritik der neoklassischen Umweltökonomik

Über die (Un-)Möglichkeit einer pareto-effizienten Umweltsteuer

von Changhoon Lee (Autor:in)
Dissertation 168 Seiten

Zusammenfassung

Die Studie geht der Frage nach, ob die Neoklassik für die Umweltsteuer ein passender theoretischer Rahmen ist. Spezifischer geht es um die Frage, ob die sogenannte Pigousteuer, die als die neoklassische Variante der Umweltsteuer gilt, pareto-effizient ist. Es wird gezeigt, dass der Steuersatz der Pigousteuer nicht eindeutig zu bestimmen ist. Insbesondere im allgemeinen Rahmen ist kein Steuersatz zu ermitteln, der die Pareto-Effizienz des Konkurrenzgleichgewichts gewährleisten kann.

Details

Seiten
168
ISBN (Paperback)
9783631519912
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2004. 168 S., zahlr. Abb., 1 Tab.

Biographische Angaben

Changhoon Lee (Autor:in)

Der Autor: Changhoon Lee, geboren 1967 in Kwangju (Korea). Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium an der Seoul National University absolvierte er sein Ökonomie-Studium an der Universität Bremen. Er war von 1997 bis 2000 Stipendiat des DAAD und von 2001 bis 2003 am Institut für Institutionelle und Sozial-Ökonomie an der Universität Bremen als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Zurück

Titel: Kritik der neoklassischen Umweltökonomik