Lade Inhalt...

Italien-Ansichten. - Italien in Selbst- und Fremdwahrnehmung- Immaginario dell’Italia- in patria e all’estero

Akten des 6. Internationalen Seminars. Belluno, 1.-5. Oktober 2001- Atti del VI Seminario Internazionale. Belluno, 1-5 ottobre 2001

von Richard Brütting (Band-Herausgeber:in) Adrian La Salvia (Band-Herausgeber:in)
©2005 Konferenzband 332 Seiten

Zusammenfassung

Der Prozess der europäischen Integration provoziert die Frage nach der nationalen Identität der Mitgliedsstaaten. Jedoch ist in Italien die Identifikation mit dem Staat – im Unterschied zur kulturellen Identität – nur schwach ausgeprägt. Wie lässt sich das Nationalbewusstsein der Italiener bestimmen? Die Antwort auf diese Frage liegt wesentlich in der Analyse interkultureller Stereotypen. Der Band untersucht das Konzept der «Italianità» aus der Sicht der Italiener sowie deutscher und russischer Italien-Kenner.
Il processo d’integrazione europea pone il problema dell’identità nazionale degli Stati membri. In Italia l’identificazione con lo Stato, a differenza dell’identità culturale, è decisamente debole. Ma come rilevare l’autocoscienza nazionale degli Italiani? Una risposta la può fornire l’analisi degli stereotipi interculturali. Il volume studia il concetto di «italianità» nella rappresentazione che gli Italiani hanno di se stessi e nella prospettiva sia dei Tedeschi sia dei Russi che conoscono l’Italia.

Details

Seiten
332
Jahr
2005
ISBN (Paperback)
9783631394250
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Nationalbewusstsein Selbstbild Kongress Belluno (2001) Italienische Kulturstudie Nationale Identität Deutsch-Italienische Beziehungen Interkulturelle Stereotype Russisch-Italienische Beziehungen Italien
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2005. 332 S., 9 Abb., 12 Tab.

Biographische Angaben

Richard Brütting (Band-Herausgeber:in) Adrian La Salvia (Band-Herausgeber:in)

Die Herausgeber: Richard Brütting, geboren 1942. Romanist und Germanist. Herausgeber des Italien-Lexikons. Studien zu italienkundlichen und interkulturellen Fragen. Publikationen über literaturwissenschaftliche und fremdsprachendidaktische Themen. Adrian La Salvia, geboren 1966. Romanist in Erlangen. Preis des Istituto Italiano di Cultura / WDR, Premio Giacomo Leopardi. Arbeiten zur vergleichenden Literaturwissenschaft von Dante bis Dalí, zur Übersetzungs- und Librettoforschung. I curatori: Richard Brütting, nato nel 1942. Filologo romanzo e germanico. Curatore dell'Italien-Lexikon. Studi sulla cultura italiana e su problemi interculturali. Pubblicazioni su argomenti letterari e sulla didattica delle lingue straniere. Adrian La Salvia, nato nel 1966. Filologo romanzo ad Erlangen. Premio dell’Istituto Italiano di Cultura / WDR, Premio Giacomo Leopardi. Lavori nel campo delle letterature comparate da Dante a Dalí, in particolar modo sulla traduzione letteraria. Ricerche attuali sul libretto d’opera.

Zurück

Titel: Italien-Ansichten. - Italien in Selbst- und Fremdwahrnehmung- Immaginario dell’Italia- in patria e all’estero