Lade Inhalt...

Einflussfaktoren geänderten Mobilitätsverhaltens auf Arbeits- und Freizeitwegen

von Daniel Rölle (Autor:in)
Dissertation 270 Seiten

Zusammenfassung

Das individuelle Mobilitätsverhalten verläuft meist nach stabilen Routinen. Durch Veränderungen, zum Beispiel nach einem Wohnungsumzug, müssen Individuen jedoch häufig ihre Verkehrsmittelnutzung überdenken. Deshalb ist es wichtig, dass Zuzügler über das neue Verkehrsmittelangebot ausreichend informiert sind oder dieses probeweise nutzen können. In dieser Untersuchung wurde das Mobilitätsverhalten von Zuzüglern vor und nach dem Umzug in die Region Stuttgart experimentell untersucht. Eine zufällig ausgewählte Gruppe der Befragten erhielt ein Informationspaket über das dortige Verkehrsangebot beziehungsweise ein Eintages-Testticket. Durch eine dreiwellige Panelbefragung konnten Unterschiede bei der Verkehrsmittelwahl zwischen Kontroll- und Interventionsgruppe am alten und am neuen Wohnort untersucht werden. Die Ergebnisse zeigen einen deutlichen Einfluss der Maßnahmen auf die ÖPNV-Nutzung der Zuzügler.

Details

Seiten
270
ISBN (Buch)
9783631540039
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2005. 269 S., 1 Abb., zahlr. Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Daniel Rölle (Autor:in)

Der Autor: Daniel Rölle, geboren 1972, studierte Politikwissenschaft und Soziologie an der Universität Stuttgart. In seinen nachfolgenden Tätigkeiten als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart beziehungsweise am Institut Wohnen und Umwelt in Darmstadt beschäftigt er sich hauptsächlich mit Fragen des Mobilitätsverhaltens und dessen Veränderungsmöglichkeiten.

Zurück

Titel: Einflussfaktoren geänderten Mobilitätsverhaltens auf Arbeits- und Freizeitwegen