Lade Inhalt...

Wege nach Sarmatien – Zehn Kapitel Preussenland

Orte, Texte, Zeichen

von Dietmar Albrecht (Autor:in)
Monographie 266 Seiten
Reihe: Colloquia Baltica, Band 5

Zusammenfassung

Das Preussenland zwischen Danzig und Memel, Rauschen und Lyck verblasst und versinkt im Gedächtnis der Deutschen. Die Völkerwanderung des 20. Jahrhunderts hat seine deutschen Bewohner zuallermeist vertrieben. Polen, Litauen und die russländische Föderation teilen sich heute das Land der Preussen.
Den alten und neuen Bewohnern des Preussenlandes einen Wegweiser an die Hand zu geben legt Dietmar Albrecht eine gründlich überarbeitete und ergänzte Neuausgabe seiner «Wege nach Sarmatien» vor. Dichter und Erzähler im Gepäck macht er sich auf den Weg, Orte, Texte und Zeichen zu sammeln und das geschriebene Wort dingfest zu machen.
Die «Wege nach Sarmatien» sind das Vermächtnis eines Vierteljahrhunderts der Begegnungen über Grenzen und Vorurteile hinweg – ein Buch, das «ins Gepäck aller Sarmatienreisenden gehört» (Ulla Lachauer).

Details

Seiten
266
ISBN (Paperback)
9783899755503
Sprache
Deutsch
Erschienen
München, 2005. 268 S.

Biographische Angaben

Dietmar Albrecht (Autor:in)

Dr. Dietmar Albrecht ist Politologe und Sinologe und war bis 2001 Leiter der Ostsee Akademie und danach der Academia Baltica in Lübeck.

Zurück

Titel: Wege nach Sarmatien – Zehn Kapitel Preussenland