Lade Inhalt...

Familie und Beruf – weibliche Lebensperspektiven im Wandel

von Martina Endepohls-Ulpe (Band-Herausgeber:in) Anja Jesse (Band-Herausgeber:in)
©2006 Sammelband 246 Seiten

Zusammenfassung

Frauen im westlichen Kulturkreis sind heute in ihrem Lebensbereich nicht mehr auf die Familie und Familienarbeit beschränkt. Gleichzeitig hat sich die gesellschaftliche Bedeutung von Ehe und Familie im 20. Jahrhundert grundlegend gewandelt. Der Wandel in den Lebensmöglichkeiten und in der Lebensgestaltung von Frauen schlug sich auch in den Themen nieder, die in der empirisch-psychologischen Forschung bearbeitet wurden. Die Aufsätze in diesem Buch spiegeln mit dem Spektrum ihrer Themen diese Veränderung wider: Sie betrachten Frauen in Beruf und Ausbildung und Frauen in verschiedenen Familienformen und Lebensphasen. Gleichzeitig zeigen die Beiträge durch die Vielfalt ihrer theoretischen Betrachtungsweisen und methodischen Ansätze die breite Palette der zur Bearbeitung des Themenbereichs existierenden Perspektiven und Methoden auf. Immer wieder wird dabei die Notwendigkeit einer differenzierten und vielschichtigen Betrachtung der Entwicklung von Frauen zwischen den Polen des Wandels und der Beibehaltung traditioneller Verhaltensweisen und Einstellungen deutlich.

Details

Seiten
246
Jahr
2006
ISBN (Paperback)
9783631538838
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Frau Aufsatzsammlung Scheidung Aufgabenverteilung Lebensperspektive Familie Berufstätigkeit
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2006. 245 S., zahlr. Abb. und Tab.

Biographische Angaben

Martina Endepohls-Ulpe (Band-Herausgeber:in) Anja Jesse (Band-Herausgeber:in)

Die Herausgeberinnen: Martina Endepohls-Ulpe ist promovierte Diplom-Psychologin und Akademische Direktorin an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz. Anja Jesse ist promovierte Diplom-Psychologin und Regierungsrätin an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen.

Zurück

Titel: Familie und Beruf – weibliche Lebensperspektiven im Wandel