Lade Inhalt...

Aspekte der Musik, Kunst und Religion zur Zeit der Tschechischen Moderne- Aspects of Music, Arts and Religion during the Period of Czech Modernism

von Ales Brezina (Band-Herausgeber:in) Eva Velicka (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 308 Seiten
Reihe: Martinu-Studien, Band 2

Zusammenfassung

Am Ende des 19. Jahrhunderts setzt sich die tschechische Gesellschaft intensiv mit neuen spirituellen Strömungen wie Theosophie, Anthroposophie und Okkultismus auseinander. Durch die Übersetzungen der Werke von Huysmans, Strauss, Nietzsche, Steiner und anderen einflußreichen europäischen Denkern gerät der Katholizismus immer stärker in den Konflikt mit der Moderne. Die Bewegung Katolická moderna versucht in Böhmen den Katholizismus zu erneuern. Zu den Mitarbeitern der Zeitschrift Nový život zählen wichtige tschechische Künstlerpersönlichkeiten. Auch die Autoren der Zeitschrift Moderní revue streben eine entsprechende Reform religiös ausgerichteter Kunst an.
Die tschechische Musik dieser Zeit widerspiegelt die vielfältige Auseinandersetzung mit den neuen Denkrichtungen. Charakteristisch für die betreffenden Werke ist der Synkretismus in Form einer persönlichen Synthese aus verschiedenen Formen der Spiritualität. In diesem Kongressband werden neben den Beiträgen zu diesen Fragen bislang unbekannte Dokumente zur tschechischen Musik der Jahrhundertwende veröffentlicht und die Rezeptionswege von massgebenden Komponisten der Zeit (Dvořák, Janáček, Hába, Schulhoff, Novák, Martinů) untersucht.
At the end of the 19th century, Czech society was preoccupied with new spiritual trends such as theosophy, anthroposophy, pantheism and occultism. The ideas of Schuré, Huysmans, Péladan, Renan, Strauss, Nietzsche, Steiner, Blavatsky and other influential European thinkers were compiled and made available thanks to numerous translations. At the same time, Catholicism was coming into increasing conflict with modernism. One of the attempts at its revival in Bohemia was represented by the movement Catholic Modernism. The contributors to the review Nový život (New Life) were distinct personalities of Czech cultural life. The authors of the magazine Moderní revue (Modern Review) strove for reform of religion-oriented arts too.
Czech music of that period reflects the multifaceted encounters with the new intellectual trends. Works are characterised by syncretism, in the form of a personal synthesis of various types of spirituality. In addition, the congress proceedings comprise research into hitherto unknown documents dealing with Czech music at the turn of the 19th and 20th centuries, as well as the paths of reception of the foremost composers of the time (Dvořák, Janáček, Hába, Schulhoff, Novák, Martinů).

Details

Seiten
308
ISBN (Paperback)
9783039108565
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Musikwissenschaft Kunstwissenschaft und Kunstpraxis Religionswissenschaft
Erschienen
Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien, 2009. 308 S., 20 Abb.

Biographische Angaben

Ales Brezina (Band-Herausgeber:in) Eva Velicka (Band-Herausgeber:in)

Die Herausgeber: Aleš Březina (1965) studierte Musikwissenschaft in Prag und Basel. Seit 1994 Direktor des Bohuslav Martinů-Institutes in Prag. Leiter der Bohuslav Martinů Gesamtausgabe, Verfasser von Studien und Aufsätzen über Bohuslav Martinů und die Musik des 20. Jahrhunderts, Herausgeber von zahlreichen Werken Martinůs in verschiedenen tschechischen wie ausländischen Verlagen. Eva Velická (1976) studierte Musikwissenschaft an der Karlsuniversität in Prag, Stipendiumaufenthalt in Marburg. 2004-2005 Tutorin der Robert-Bosch-Stiftung für tschechische Sprache und Landeskunde in München. Sie arbeitet seit 2003 als Musikwissenschaftlerin am Bohuslav Martinů-Institut Prag. The Editors: Aleš Březina (1965) studied musicology in Prague and Basel. Since 1994 he is the Director of the Bohuslav Martinů Institute in Prague and the Bohuslav Martinů Complete Edition. He wrote several articles on Bohuslav Martinů and the music of the 20th century and published numerous works of Martinů. Eva Velická (1976) studied musicology in Prague and Marburg. In 2004/2005 she was a Robert Bosch Stiftung lecturer in Czech language and culture in Munich. Since 2003 she works as a musicologist at the Bohuslav Martinů Institute in Prague.

Zurück

Titel: Aspekte der Musik, Kunst und Religion zur Zeit der Tschechischen Moderne- Aspects of Music, Arts and Religion during the Period of Czech Modernism