Lade Inhalt...

Residualgewinne – Ein Beitrag zur Kontrollfunktion des Aufsichtsrats

von Dirk Honold (Autor:in)
Dissertation 384 Seiten

Zusammenfassung

Die Arbeit untersucht die Ausgestaltung der modernen Performance-Messung zur Verbesserung der Kontrolle des Aufsichtsrats. Dabei werden insbesondere die Vorteile der verschiedenen Discounted-Cash-Flow-Verfahren auf die Performance-Messung mit Residualgewinnen im deutschen Steuersystem übertragen, um die Leistungsfähigkeit der Kontrolle zu verbessern. Insbesondere wird die Höhe des eingesetzten Kapitals und der Umfang des Einbezugs des Zukunftspotentials diskutiert und auf Konsistenz mit der Bewertung durch den Kapitalmarkt geprüft. Zur Ausgestaltung der Kontrolle durch den Aufsichtsrat werden Handlungsempfehlungen gegeben, die eine einfache Umsetzung erlauben und die marktgerechten Ansprüche der Eigentümer einbeziehen. Hierbei wird eine Präferenz für IK-Residualgewinne mit dem APV-Verfahren mit einer Anpassung des eingesetzten Kapitals an Marktwerte herausgearbeitet. Dieser Weg wird eingeschlagen, um einen konstanten Kapitalkostensatz bei konstantem leistungswirtschaftlichen Risiko gut vertreten zu können, Steuereffekte separieren zu können, Flexibilitäten zu erhalten und Inkonsistenzen mit der Sicht des Kapitalmarkts zu vermeiden.

Details

Seiten
384
ISBN (Paperback)
9783631532560
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2009. 384 S., 2 Abb., 115 Tab.

Biographische Angaben

Dirk Honold (Autor:in)

Der Autor: Dirk Honold hat in den letzten zehn Jahren als Chief Financial Officer Unternehmen in der Biotechnologie sowohl in Wachstumsphasen als auch in Repositionierungs- und Restrukturierungsphasen wertorientiert geführt, welche von Kapitaltransaktionen inklusive IPO und M&A begleitet wurden. Seit 2005 lehrt er auch als Professor für Unternehmensfinanzierung an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg mit Schwerpunkten in Technologiefinanzierung, Value-Based Management und Unternehmensbewertung.

Zurück

Titel: Residualgewinne – Ein Beitrag zur Kontrollfunktion des Aufsichtsrats