Lade Inhalt...

Fundamentale Aktienanalyse

Zuverlässigkeit von U.S.-Personal-Consumption-Prognosen

von Jens Gogolin (Autor:in)
Monographie 134 Seiten

Zusammenfassung

Die fundamentale Aktienanalyse zielt darauf ab, durch aktive Portfoliomanagementstrategien systematische Überrenditen zu generieren. Der Erfolg dieser Strategien hängt entscheidend von der Prognosekompetenz der Analysten ab. Eine empirische Überprüfung der Güte von mehr als 10.000 U.S.-Personal-Consumption-Prognosen bekannter Banken, Industrieunternehmen sowie renommierter Forschungsinstitute kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Die überwiegende Mehrzahl der Prognosen ist nicht einmal besser als die sogenannte naive Prognose, welche darin besteht, von unveränderten Werten in der Zukunft auszugehen. Dies spiegelt eine völlige Unkenntnis der prognostizierten Zusammenhänge wider. Die Untersuchung bietet neben diesem Ergebnis eine Einführung in die Grundlagen der fundamentalen Aktienanalyse.

Details

Seiten
134
ISBN (Hardcover)
9783631595794
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 132 S., zahlr. Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Jens Gogolin (Autor:in)

Der Autor: Jens Gogolin studierte Bank- und Finanzmanagement an der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel. Bereits während seines Studiums sammelte er praktische Erfahrungen in den Bereichen Aktienanalyse sowie Portfoliomanagement. Darüber hinaus war er als Produktmanager bei einer Privatbank beschäftigt. Seit 2009 ist er bei einer Unternehmensberatung im Bereich Investment Consulting tätig

Zurück

Titel: Fundamentale Aktienanalyse