Lade Inhalt...

Die Rede von der Schweiz

Ein medial-politischer Nationalitätendiskurs in der Tschechoslowakei 1918–1938

von Michael Havlin (Autor:in)
Dissertation 448 Seiten

Zusammenfassung

Die Studie ist der nationalen Frage in der Tschechoslowakei der Zwischenkriegszeit 1918–1938 gewidmet. Der tschechoslowakische Nationalstaat war bis zum Zweiten Weltkrieg Heimat für mehrere Nationalitäten, darunter auch für über drei Millionen Deutsche. Um die Spannungen zwischen den Sprachgruppen zu lösen, wurde von verschiedenen Debattenbeiträgern aus Politik, Kunst und Gesellschaft immer wieder der Vorschlag einer «tschechoslowakischen Schweiz» eingebracht. Die Studie geht erstmalig den verschiedenen historischen Diskussionssträngen einer «helvetischen Lösung» nach und thematisiert damit einen bislang sowohl in der Geschichtswissenschaft als auch in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannten Aspekt der deutsch-tschechischen Beziehungen.

Details

Seiten
448
ISBN (Hardcover)
9783631609279
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 447 S., zahlr. Abb.

Biographische Angaben

Michael Havlin (Autor:in)

Michael Havlin ist Mittel- und Osteuropahistoriker. Er studierte an der Universität Regensburg, am University College Dublin und an der Karls-Universität Prag Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft und promovierte an der Technischen Universität Dresden.

Zurück

Titel: Die Rede von der Schweiz