Lade Inhalt...

Verfahren zur Bewertung mittelständischer Unternehmen aus Sicht eines Finanzinvestors

von Matthias Hoffelner (Autor:in)
Dissertation XXVI, 248 Seiten

Zusammenfassung

Finanzinvestoren investieren Eigenkapital in mittelständische Unternehmen mit Wertsteigerungspotential. Hauptzielsetzung der Investoren ist die Erzielung einer hohen Rendite. In Deutschland wird diese Beteiligungsform emotional und kontrovers diskutiert. Zentral für den Erfolg dieser Finanzierungen ist der anfänglich gezahlte Kaufpreis. Die Unternehmensbewertung liefert hierfür die Basis. Die Arbeit untersucht die in der Literatur vorgeschlagenen und in der Praxis verwendeten Verfahren der Unternehmensbewertung auf ihre Eignung hin für Private Equity-Investoren. Neben den gängigen Verfahren wird ebenfalls auf neuere Ansätze eingegangen, die die Spezifika von Private Equity-Finanzierungen berücksichtigen. Zur Beurteilung wird auch eine eigene empirische Untersuchung ausgewertet.

Details

Seiten
XXVI, 248
ISBN (Hardcover)
9783631611791
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. XXVI, 248 S., 41 Abb., 22 Tab.

Biographische Angaben

Matthias Hoffelner (Autor:in)

Matthias Hoffelner, geboren 1962 in Frankfurt am Main, ist als Projektleiter Leveraged Finance tätig. Nach einer Bankausbildung und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Frankfurt am Main arbeitete er als Firmenkundenbetreuer sowie als Investmentmanager Private Equity und Mezzanine-Finanzierungen. Seit 1998 ist er Dozent für die Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt am Main. Er promovierte nebenberuflich an der Universität Leipzig.

Zurück

Titel: Verfahren zur Bewertung mittelständischer Unternehmen aus Sicht eines Finanzinvestors