Lade Inhalt...

Deutsch als Wissenschaftssprache im Ostseeraum – Geschichte und Gegenwart

Akten zum Humboldt-Kolleg an der Universität Helsinki, 27. bis 29. Mai 2010

von Michael Prinz (Band-Herausgeber:in) Jarmo Korhonen (Band-Herausgeber:in)
Konferenzband 404 Seiten

Zusammenfassung

Dieser Band liefert eine Bestandsaufnahme der Geschichte des Deutschen als Sprache der Wissenschaften in den verschiedenen Ostsee-Anrainerstaaten. Die 30 Beiträge umspannen dabei den Zeitraum vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Einzug des Deutschen in die wissenschaftlichen Domänen und dem schrittweisen Bedeutungsverlust im Verlauf des 20. Jahrhunderts. Durch die Beteiligung zahlreicher universitärer Disziplinen entsteht ein multiperspektivischer Zugang zu einem wichtigen, aber wenig erforschten Thema der europäischen Sprach-, Kultur- und Wissenschaftsgeschichte.

Details

Seiten
404
ISBN (Hardcover)
9783631620373
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 401 S., zahlr. Abb., Tab. und Graf.

Biographische Angaben

Michael Prinz (Band-Herausgeber:in) Jarmo Korhonen (Band-Herausgeber:in)

Michael Prinz, geboren 1970; Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie an der Universität Regensburg; 2004 Promotion in Regensburg; 2008-2010 Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung in Helsinki; derzeit Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Leipzig. Jarmo Korhonen, geboren 1946; Ordinarius für Germanische Philologie an der Universität Helsinki; 1981, 1983 und 1987 Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung in Tübingen sowie 2003, 2004 und 2005 in Würzburg.

Zurück

Titel: Deutsch als Wissenschaftssprache im Ostseeraum – Geschichte und Gegenwart