Lade Inhalt...

Der Erste und der Letzte

Studien zum Buch der Offenbarung

von Ekkehardt Müller (Autor:in)
Monographie 474 Seiten
Reihe: Adventistica , Band 11

In Kürze verfügbar

Zusammenfassung

Dieser Band versteht sich als Beitrag zur Auslegung der Johannes-Apokalypse auf Grundlage einer positiven, biblisch-historischen Ausrichtung. Dabei deutet der Autor dieses einzigartige Buch aus Sicht der Siebenten-Tags-Adventisten, die sich der biblischen Apokalyptik und Eschatologie verpflichtet fühlen. Obwohl sich das Werk mit hermeneutischen Fragen beschäftigt und versucht, große Teile der Offenbarung zu interpretieren, geht es doch darüber hinaus, indem es nicht einfach nur Endzeit-Szenarien vermittelt, sondern die großen theologischen Linien der Apokalypse nachzeichnet. Der Band weist vor allem auf den dreieinigen Gott hin und auf Jesus Christus, den Ersten und Letzten, dessen Offenbarung die Apokalypse ist.

Details

Seiten
474
ISBN (Hardcover)
9783631611326
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. 472 S., zahlr. Tab.

Biographische Angaben

Ekkehardt Müller (Autor:in)

Ekkehardt Müller, geboren 1950, Th.D., D.Min.; Studium am Seminar Marienhöhe, Darmstadt, an der Ludwig-Maximilians-Universität, München, und an der Andrews University, Berrien Springs, Michigan (USA); seit 1972 als Pastor tätig, auch in leitender Stellung für verschiedene Abteilungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland und Europa; ab 1997 Associate Director des Biblical Research Institute in Silver Spring, Maryland (USA); zahlreiche Veröffentlichungen, insbesondere zur Johannes-Offenbarung, zur Johanneischen Literatur und zur Hermeneutik des Neuen Testaments.

Zurück

Titel: Der Erste und der Letzte