Search Results

You are looking at 1 - 7 of 7 items for

  • Author or Editor: Andreas Härter x
Clear All Modify Search
Restricted access

Beat Hotz-Hart, Andreas Reuter and Patrick Vock

Innovationen sind der Motor der Wirtschaftsentwicklung. Für ihre Entstehung und Verbreitung sind Unternehmen und wettbewerbsintensive Märkte ausschlaggebend. Anhand von Unternehmensbeispielen und der Informations- und Kommunikationstechnologien zeigt das vorliegende Buch die zunehmende Innovationsdynamik und die wachsende Bedeutung von Lernprozessen in Netzwerken: Es geht um die Leistungsfähigkeit ganzer Innovationssysteme. Innovationsschübe und Deregulierung haben zur Globalisierung der Wirtschaft geführt. Weltweite Interdependenzen nehmen zu; gleichzeitig steigt die Bedeutung regionaler Einzigartigkeiten. Der Wohlstand hochentwickelter Volkswirtschaften hängt immer mehr vom Erfolg ihrer Unternehmen im globalen Innovationswettbewerb ab. Dies hat sich im Technologie- und Innovationswettbewerb in der Triade USA, Europa und Japan zugespitzt. Auch die Rolle des Staates und der Politik gegenüber Technologien und Innovationen hat eine Entwicklung durchgemacht: von der Technologieförderung über klassische Subventionen zur Schaffung optimaler Bedingungen für Wissen und Lernen in Netzwerken; von der Förderung eigener nationaler Champions zur optimalen Positionierung des Standortes in international verflochtenen Wertschöpfungsprozessen. Das Buch analysiert den globalen Innovationswettbewerb und zeigt Herausforderungen und Chancen für Unternehmen und Standorte auf.
Das Buch bildet die Grundlage der Veranstaltung «Ökonomie und Politik der Innovation» am Sozialökonomischen Institut der Universität Zürich von Professor Hotz-Hart. Es richtet sich darüber hinaus an alle Studierenden der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und der Ingenieurwissenschaften mit Interesse an innovationsökonomischen Aspekten; sowie an technische und wirtschaftliche Kader aus innovationsorientierten Unternehmen; an Entscheidungsträger in den Bereichen Bildung, Forschung und Technologie und an alle an ökonomisch-politischen Zusammenhängen interessierten Leser und Leserinnen.
Restricted access

Mimos 2017 Sonderband Numéro Spécial Numero Speciale Numer Spezial

SCHWEIZER THEATERWELTEN LA SUISSE, SES THÉÂTRES EN SCÈNE UNIVERSI TEATRALI SVIZZERI

Series:

Edited by Anne Fournier, Andreas Härter and Beate Hochholdinger-Reiterer

Die Schweiz weist in ihren vier Sprachregionen ein überaus vielfältiges Theaterleben auf. Diese Vielfalt zu Gesicht zu bringen und dabei über Grenzen zu gehen, Theaterwelten und Theatersprachen miteinander in Verbindung zu setzen, ist Anliegen dieses Buches. Es erscheint zu einem dreifachen Jubiläum: 90 Jahre Schweizerische Gesellschaft für Theater-kultur (SGTK), 60 Jahre Hans-Reinhart-Ring, 25 Jahre Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern (ITW).

Avec quatre régions linguistiques, la Suisse dispose d’une vie théâtrale très métissée. Cet ouvrage ambitionne de peindre cette diversité, de lui donner un visage et d’ainsi dépasser les frontières, de faire se rencontrer des univers et des langages théâtraux multiples. Sa parution coïncide avec un triple anniversaire : les 90 ans de la Société suisse du théâtre (SST), les 60 ans de l’Anneau Hans Reinhart et les 25 ans de l’Institut d’études théâtrales (ITW) de l’Université de Berne.

Il paesaggio teatrale della Svizzera quadrilingue è estremamente variegato. Il presente volume intende mettere in luce questa pluralità, oltrepas-sando i confini e ponendo in relazione tra loro i differenti universi e linguaggi teatrali. L‘occasione è data da un triplice giubileo: i 90 anni della Società Svizzera di Studi Teatrali (SSST), i 60 anni dell’Anello Hans Reinhart e i 25 anni dell’Istituto di Scienze teatrali dell’Università di Berna (ITW).

Restricted access

MIMOS 2016

Theater HORA

Series:

Anne Fournier, Paola Gilardi, Andreas Härter and Beate Hochholdinger-Reiterer

Theater HORA, 1993 in Zürich als Kulturwerkstatt für Menschen mit einer geistigen Behinderung entstanden, erobert heute als «freie Republik» die Bühnen weltweit. Dem breiten Spektrum der künstlerischen Arbeit und den aktuellsten Entwicklungen dieses einzigartigen Projekts gilt das vorliegende Buch.

Le Théâtre HORA, créé à Zurich en 1993 comme atelier culturel pour personnes en situation de handicap mental, conquiert aujourd’hui les scènes du monde en tant que « République libre ». Le présent ouvrage se penche sur le large spectre du travail artistique de ce projet unique et sur ses audaces les plus actuelles.

Il Theater HORA, fondato nel 1993 come laboratorio artistico per persone con una disabilità mentale, è divenuto oggi una «Libera Repubblica» alla conquista della scena internazionale. Il presente volume analizza l’ampio ventaglio dell’espressione artistica e l’evoluzione più recente di questo progetto unico nel suo genere.

Theater HORA, which began in Zurich in 1993 as a cultural workshop for people with a mental disability, is today conquering stages around the world as a «free republic». The present book is devoted to the broad spectrum of artistic work and most recent developments of this unique project.

Restricted access

MIMOS 2015

Rimini Protokoll

Series:

Anne Fournier, Paola Gilardi, Andreas Härter and Claudia Maeder

Der vorliegende Band gibt Einblick in die Arbeitsweisen und die künstlerische Entwicklung von Rimini Protokoll. Mit seiner Experimentierfreudigkeit und der sozialen Relevanz seiner Produktionen prägt das Kollektiv das internationale Theaterschaffen seit fünfzehn Jahren nachhaltig.

This volume provides insights into the modes of operation and the artistic development of Rimini Protokoll. For more than fifteen years, the collective, with its love of experimentation and the social relevance of its productions, has had a deep and lasting impact on the international theatre world.

Cet ouvrage se penche sur le laboratoire créatif et l’évolution artistique du Rimini Protokoll. Depuis quinze ans, ce collectif marque de son talent la scène théâtrale internationale grâce à sa pertinence sociale, son esprit expérimental et une curiosité sans borne.

La presente pubblicazione getta uno sguardo nel laboratorio creativo e ripercorre le principali tappe evolutive del collettivo teatrale Rimini Protokoll che, grazie all’incessante ricerca sperimentale e alla rilevanza sociale delle sue produzioni, da quindici anni esercita un notevole influsso sulla scena teatrale internazionale.

Restricted access

MIMOS 2014

Omar Porras

Series:

Joel Aguet, Anne Fournier, Paola Gilardi and Andreas Härter

Metteur en scène et comédien, Omar Porras a mené les destinées du Teatro Malandro d’un squatt genevois aux plus grandes scènes internationales. Avec le Théâtre Kléber-Méleau de Renens, il reprend une institution qui porte, comme Malandro, le nom d’un être libre. La Société suisse du théâtre documente son parcours et souhaite faire connaître sa créativité éclectique.

Als Regisseur und Schauspieler hat Omar Porras die Geschicke des Teatro Malandro von den Genfer Anfängen in einem besetzten Haus bis auf die grössten internationalen Bühnen gelenkt. Mit dem Théâtre Kléber-Méleau in Renens übernimmt er ein Haus, das wie Malandro den Ruf hat, freigeistig gesinnt zu sein. Die Schweizerische Gesellschaft für Theaterkultur dokumentiert seinen Werdegang und will Gelegenheit bieten, seine Kreativität, die Traditionen und Stile kombiniert, zu entdecken.

Il regista e attore Omar Porras, dopo aver condotto le sorti del Teatro Malandro da uno squat ginevrino alle più importanti scene internazionali, prende le redini del Teatro Kléber-Méleau di Renens che, come Malandro, porta il nome di uno spirito libero. La Società Svizzera di Studi Teatrali documenta il suo percorso con l’intento di fare conoscere la sua creatività eclettica.

As a director and actor, Omar Porras has guided the destinies of the Teatro Malandro from a squat in Geneva to the greatest international stages. He now takes charge of the Théâtre Kléber-Méleau in Renens, another institution that like the Malandro bears the name of a free spirit. The Swiss Society for the Dramatic Arts has documented his career in the hope of making his eclectic creativity known to a broader audience.

Restricted access

MIMOS 2011

Christoph Marthaler

Joel Aguet, Martina Albertini, Anne Fournier, Andreas Härter, Sylvie Jeanneret and Christoph Kuhn

Der international renommierte Theaterregisseur Christoph Marthaler erhält von der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur den Hans-Reinhart-Ring 2011.

Metteur en scène au rayonnement international, Christoph Marthaler a reçu l’Anneau Hans-Reinhart 2011 décerné par la Société suisse du théâtre.

Regista di fama internazionale, Christoph Marthaler è stato insignito dell’Anello Hans Reinhart 2011 dalla Società svizzera di studi teatrali.

Restricted access

MIMOS 2012

Daniele Finzi Pasca

Anne Fournier, Paola Gilardi, Andreas Härter, Sylvie Jeanneret and Facundo Ponce de León

Questo volume è un omaggio al clown, regista e uomo di teatro a tutto tondo Daniele Finzi Pasca a cui la Società Svizzera di Studi Teatrali ha conferito l’Anello Hans Reinhart 2012.

Dieses Buch portraitiert den Clown, Regisseur und leidenschaftlichen Theatermann Daniele Finzi Pasca, dem die Schweizerische Gesellschaft für Theaterkultur den Hans-Reinhart-Ring 2012 verliehen hat.

Cet ouvrage dresse le portrait de Daniele Finzi Pasca, clown, metteur en scène et homme de théâtre à part entière, auquel la Société Suisse du Théâtre a décerné l’Anneau Hans-Reinhart 2012.