Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Hans-Volker Kieweler x
Clear All Modify Search
Restricted access

Ben Sira zwischen Judentum und Hellenismus

Eine Auseinandersetzung mit Th. Middendorp

Hans-Volker Kieweler

Restricted access

Erziehung zum guten Verhalten und zur rechten Frömmigkeit

Die Hiskianische Sammlung, ein hebräischer und ein griechischer Schultext

Hans-Volker Kieweler

Das Interesse an den Proverbien und den Teilsammlungen ist in den letzten Jahren gestiegen. Viele Veröffentlichungen geben dafür ein beredtes Zeugnis. Und doch lässt sich sagen, dass wir erst am Anfang einer größeren Diskussion stehen, die Komposition und Redaktion thematisiert. Die Frage, was ursprünglicher Bestand ist, was thematische Sammlung und redaktionelle Erweiterung sind, lässt sich bis heute nur begrenzt beantworten. Die Methodenfrage steht daher im Zentrum des Interesses. Der kompositorische Bestand ist nicht nur deskriptiv zu erfassen. Die Analyse muss dahin zielen, das literarische Wachstum der Hiskianischen Sammlung zu diskutieren und einer möglichen Lösung des Problems zuzuführen.
Das Ergebnis ist ein Schulbuch, das wir heute als Hiskianische Sammlung bezeichnen. Sammler und Redaktoren entwickelten möglicherweise das Material am Ende der Monarchie und in der nachexilischen Zeit zu einem Schulbuch, das in den Bereichen Ethik und Theologie verwendet wurde. Den jüdischen Verantwortlichen war es nun möglich, eigenes Schulmaterial zu verwenden, ohne direkt bei den Griechen oder anderen orientalischen Nachbarn zu entlehnen, und mit den Fächern Ethik und Theologie zu verbinden.
Restricted access

Vielseitigkeit des Alten Testaments

Festschrift für Georg Sauer zum 70. Geburtstag

James Alfred Loader and Hans-Volker Kieweler

Die Festschrift thematisiert Schwerpunkte der alttestamentlichen Forschung. Die Exegese vermag gewichtige Bereiche und Themen aus Pentateuch, Propheten und Schriften zu verdeutlichen. Zur Wirkungsgeschichte werden Cassian, Cyprian, Eck, Luther und Bischof May thematisiert. Die Bereiche Religionswissenschaft, Philosophie und Kunst enthalten u.a. Reflexionen über Gott im Zeitalter des Nihilismus und das reformatorische Bildprogramm. Zur Ethik und Ökumene werden die Ethik des Gesetzes bei Luther und die Epochenwende der westchristlichen Ökumene beigetragen. Der Landeskunde ist der Beitrag zu ökologischen und naturräumlichen Rahmenbedingungen zuzuordnen. Themen der Geschichte des Alten Testaments und Archäologie sind Kanaaniter, Methodenlehre der Archäologie, edomitische Bergfestungen und Garizim.